zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

26. September 2017 | 00:31 Uhr

Kegeln : Til Runge spielt Bahnrekord

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger Kegler erreicht auf renovierter Anlage 945 Holz

von
erstellt am 11.Jul.2017 | 22:42 Uhr

Die erste Vertretung von Gastgeber SpG Rolandstadt Perleberg gewann das eigene Pokalturnier auf den Bahnen im Hotel Stadt Magdeburg. Die Gastgeber verwiesen mit 3676 Holz die Bundesligateams des SVL Seedorf 1919 (3625) und des SV 90 Fehrbellin (3605) auf die Plätze zwei und drei. Dahinter folgten der SC Hertha Karstädt (3526) und SpG Rolandstadt Perleberg II (3514).

„Die Renovierung der Bahn hat sich gelohnt. Und auch gleich bemerkbar gemacht“, sagte der SpG-Vorsitzende Axel Granzow zu den zum Teil hervorragenden Leistungen. „Es wurden gleich zwei Bahnrekorde aufgestellt“, fügte er hinzu. Bestmarke Nummer eins gelang dem Perleberger Til Runge. Er schraubte den Rekord für Junioren auf 945 Holz. Und Runge übertraf damit sogar auch noch den neuen Rekordhalter bei den Herren. Das ist der Seedorfer Neuzugang Mathias Metzdorf, der bei diesem Wettkampf 939 Holz kegelte.

Auch weitere Resultate konnten sich durchaus sehen lassen. Ricardo Grimm lag im Juniorenduell mit seinem Perleberger Vereinskameraden am Ende mit 943 nur zwei Holz hinter Til Runge. Der ehemalige Perleberger und jetzige Fehrbelliner Dirk Sperling erreichte 921 Holz. Der Seedorfer Marcus Derlig kam auf 916 Holz. Auch die 907 Holz von Mario Morche aus der zweiten Vertretung der Rolandstädter zählen zu den bemerkenswerten Leistungen.

Die guten Resultate von Runge und Grimm bildeten den Grundstein für den Perleberger Turniersieg. Die beiden verbliebenen Seedorfer Spieler Eckhard Johnke (895) und Jens Dreßler (875) konnten gegenüber den Rolandstädtern Matthias Lange (895) und Nico Kanthak (891) keinen Boden gut machen. Gleiches galt für das Fehrbelliner Trio Günther Speer (903), Nico Witter (903) sowie Tim Ladenthin (878).

Hinter diesen drei Teams verteidigte Hertha Karstädt Rang vier. Gernot Wollmann (863), Hans-Jürgen Wollman (868), Tim Jannasch (897) und Sven Koslitz (898) lagen zwölf Holz vor der SpG Rolandstadt II, deren Team von Uwe Karius (897), Sandro Viertel (844) und Axel Granzow (866) komplettiert wurde.


Brandenburg siegt im Ländervergleich


Beim Jugendvergleich zwischen den Teams von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern setzten sich die Brandenburger durch. Die B-Jugend siegte in Seedorf und Perleberg jeweils mit 3:0. Die A-Jugend musste sich nach einem 3:0 im ersten Vergleich in Perleberg Mecklenburg 0:3 geschlagen geben. Der Gesamtsieg ging aber an Brandenburg.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen