zur Navigation springen

Futsal : Ticket nach Cottbus gelöst

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Weisener C-Junioren schaffen Sprung in Landesmeisterschafts-Finalrunde

von
erstellt am 17.Jan.2017 | 22:40 Uhr

Mit dem Sieg in der Vorrunde I haben sich die C-Junioren des SV Eiche 05 Weisen zusammen mit dem Oranienburger FC Eintracht für die Endrunde der Futsal-Hallenlandesmeisterschaft am kommenden Samstag in der „Lausitz Arena“ in Cottbus qualifiziert (wie kurz gemeldet). Die beiden weiteren Mannschaften aus dem Fußballkreis Prignitz/Ruppin in dieser Staffel, MSV Neuruppin und Einheit Perleberg, belegten bei der Vorrunde in der Perleberger Rolandhalle die Plätze drei und fünf.

Zum Auftakt besiegte Einheit Perleberg etwas überraschend den SV Falkensee/ Finkenkrug mit 1:0. Auch den Eichen gelang mit dem 1:0 gegen Oranienburg ein optimaler Start. Den Siegtreffer erzielte Niels Boye. Die Falkenseer verloren auch das zweite Spiel und waren damit aus dem Rennen. Im Anschluss revanchierten sich die Weisener gegen den MSV Neuruppin für die Niederlage bei den Kreistitelkämpfen. Beim 3:1 für die Eichen trafen Hugo Erdmann (2) und Pepe Drzymalski.

Die Birkenwerder verloren zwar ihr erstes Spiel, ließen dann zwei Siege folgen und wahrten so ihre Chance. Die Weisener beendeten mit dem 3:0 (Tore von Tom Stolz, Noah Schneider und Pepe Drzymalski) die allerletzten Hoffnungen des SV Falkensee/ Finkenkrug. Der MSV Neuruppin fuhr drei Siege und ein Unentschieden ein und stand damit ebenfalls noch auf der Liste.

Das Team aus Birkenwerder hatte sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Das bewies es gegen die Eichen, ging mit 1:0 in Führung. Doch kurz vor Abpfiff erzielt Pepe Drzymalski per Freistoß das 1:1. Der Oranienburger FC fing sich nach der Niederlage gegen Weisen im weiteren Verlauf mit zwei Siegen und einem Unentschieden, mischte auch noch im Kampf um die Endrunden-Tickets mit.

Für die Weisener sollte das Spiel gegen Einheit Perleberg das sichere Weiterkommen bedeuten, doch das Team nahm die Aufgabe zu leicht und unterlag 1:2. Zwei Spiele waren noch offen, das Rechnen begann. Am Ende spielten die Resultate dieser Partien den Weisenern in den Karten. Mit einem Sieg über Birkenwerder sicherte sich der Oranienburger FC hinter Eiche 05 Weisen den zweiten Startplatz in der Endrunde.

„Eigentlich waren wir in der Vorrunde schon raus, doch das Blatt hat sich gewendet und die Jungs haben es heute gezeigt, dass sie es können. Auch wenn man mal verliert. Dass uns die anderen Mannschaften heute in die Karten gespielt haben, war dann noch Glück. Wir freuen uns jetzt auf die Endrunde in Cottbus“, sagte der Eiche-Mannschaftsverantwortliche Mike Zernikow.

Leider verletzte sich der Weisener John Ungnade gegen Perleberg und musste ins Krankenhaus. Aber von dort gab es Entwarnung. Die Verletzung erwies sich zum Glück als nicht zu schlimm. Team und Betreuerstab wünschen gute Besserung.

Für die Perleberger C-Junioren war es als jüngerer Jahrgang schon ein großer Erfolg, diese Vorrunde zu erreichen. Und das Team gab bei seinen fünf Auftritten in den jeweils zwölf Minuten sportlich keine schlechte Figur ab. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen