zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

20. November 2017 | 22:10 Uhr

Fussball : SV Eiche 05 baut Serie aus

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Fußball-Kreisoberliga: Tabellenführer tat sich beim 6:0 gegen Schlusslicht Demerthin lange schwer

von
erstellt am 27.Okt.2014 | 18:17 Uhr

Am 8. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga verteidigte Weisen mit dem souveränen Heimsieg gegen Schlusslicht Demerthin die Tabellenführung und bleibt als einziges Team ohne Niederlage. Das Verfolgerduell entschied Alt Ruppin in Schönberg für sich.

SV Eiche 05 Weisen – SV Demerthin 6:0 (2:0). Schlusslicht Demerthin verkaufte sich vor allem in der ersten Halbzeit gut. Die Gastgeber waren zwar das spielbestimmende Team, taten sich gegen die defensiv eingestellten und diszipliniert verteidigenden Gäste lange schwer. „Uns fiel spielerisch nicht viel ein“, gab Eiche-Coach Ronald Hohn trotz des 2:0-Pausenstandes zu. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast verletzungsbedingt nur noch zu zehnt. Als dann noch ein Demerthiner ausfiel, schwanden dem Gast die Kräfte und Weisen kam noch zum letztlich klaren Sieg. Tore: 1:0 Gordon Lahno (30.), 2:0 Matthias Kardel (38.), 3:0 Benjamin Schulz (58.), 4:0 Christopher Breß (83.), 5:0 Lahno (85.), 6:0 Breß (87.).

SV Garz-Hoppenrade – SV Blau-Weiß ‒ Dannenwalde 4:0 (3:0). Die Gastgeber gingen in diesem Nachbarschaftsderby früh in Front. Danach war die Partie geprägt von vielen Zweikämpfen und Hektik. Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause drehten die Gastgeber wieder auf und sorgten per Doppelschlag für eine Vorentscheidung. In der zweiten Hälfte verwaltete das Schülke-Team das Ergebnis und erzielte noch den vierten Treffer. Tore: 1:0 Johannes Schulze (5.), 2:0 Michael Leetz (38.), 3:0 Patrick Ortlieb (44.), 4:0 Schulze (75.).

SV Sadenbeck – SW Zaatzke 0:3 (0:2). Die Gäste begannen stark, stürzten die Sadenbecker Abwehr von einer Verlegenheit in die andere, und hätten nach 15 Minuten schon 4:0 führen müssen. Erst danach fiel der erste und neun Minuten später ein weiterer Treffer. Die Sadenbecker stellten zur zweiten Halbzeit um, vergaben aber ihre einzige gute Chance. Nach gut einer Stunde fand der Gast wieder ins Spiel und mit dem 3:0 war die Partie entschieden. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Christian Mahnke (15., 24., 71.).

Pankower SV Rot-Weiß – Zernitz 0:0. Es war ein Spiel auf schwachem Niveau. Pankow stand defensiv gut, konterte immer wieder gefährlich und hatte bei einem Lattenschuss Pech. Der Gast hatte mehr vom Spiel, einige gute Chancen und verschoss einen Strafstoß. Am Ende ein gerechtes Unentschieden.

RSV Maulwürfe Neuruppin – SV Blumenthal/Grabow 4:2 (3:0). Tore: 1:0 David Armbrüster (19.), 2:0 Christopher Kupper (33.), 3:0, 4:0 Sebastian Ruthert (42., 70.), 4:1 Marcel Krentz (86.), 4:2 Philipp Gaebel (88.).

SV 69 Schönberg ‒ Eintracht Alt Ruppin 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Chris Krüger (47.), 0:2 Torsten Grusa (ET, 55.), 1:2 Alexander Kositzki (87, FE), 1:3 Marco Wornest (89.).

Die Partie TSV Uenze 04 – Rot-Weiß Kyritz wurde auf den 16. November (13.30 Uhr) verlegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen