zur Navigation springen

Sportlerwahl : Stark in gleich zwei Altersklassen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Vorstellung von drei weiteren Kandidaten der 23. Umfrage nach den besten und beliebtesten Prignitzer Sportlern

svz.de von
erstellt am 28.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Die 23. Umfrage nach den beliebtesten und besten Sportlern der Prignitz wird heute mit der Vorstellung von drei weiteren der insgesamt 24 Kandidaten in den fünf Kategorien fortgesetzt. Es handelt sich dabei um zwei Bewerber im Bereich der Nachwuchsmannschaften sowie um einen zuverlässigen Funktionär aus dem Wittenberger Schwimmverein SC Delphin. Die Gewinner der Umfrage, die der „Prignitzer“ in Zusammenarbeit mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung und dem Radiosender Antenne Brandenburg veranstaltet, werden am 23. Januar 2016 auf der Sportgala des Kreissportbundes Prignitz in der Karthanehalle in Bad Wilsnack geehrt.

Johanna Wolf/Niklas Bahr vom Tanzcentrum Wittenberge sind in der Kategorie Nachwuchsmannschaften nominiert. Das Rock’n’Roll-Tanzpaar war bereits in der Wettkampfklasse der Schüler erfolgreich unterwegs, nahm an den nationalen Titelkämpfen teil und vertrat die deutschen Farben beim Weltcup.

Im zu Ende gehenden Jahr 2015 erfolgte für die beiden Prignitzer der Wechsel in die Juniorenklasse. Diese neuen und höheren Anforderungen meisterte das Duo ausgesprochen gut. Bei der DM belegten sie Rang 10 und ließen viele erfahrenere Paare hinter sich. Auch bei den Junioren gelang Johanna Wolf/ Niklas Bahr der Sprung in den Nationalkader, es folgte der Start beim Weltcup in Villach. Der Auftakt in die neue Nordcupserie gelang mit einem ersten Platz beim Turnier in Siegburg.

Ebenfalls in der Kategorie Nachwuchsmannschaften gehen die jungen Fußballer der B-/C-Junioren des Pritzwalker FHV 03 ins Rennen. Hinter den von Stefan Prüfer und Mathias Krauß trainierten Kickern liegt ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Mannschaft sicherte sich im Januar gegen starke Konkurrenz den Hallen-Landesmeistertitel der C-Junioren. Das Team vertrat das Land Brandenburg bei den NOFV-Titelkämpfen im Futsal beeindruckend. Auf dem Feld spielten die Pritzwalker eine starke Serie und beendeten als Neuling die Brandenburgligasaison 2014/15 auf Rang drei.

In der aktuellen Spielzeit sind die FHV-Jungen in der Landesklasse der B-Junioren am Start und holten sich dort ungeschlagen den inoffiziellen Titel eines Herbstmeisters. Auch im Landespokalwettbewerb sind die Pritzwalker noch dabei, stehen im Achtelfinale.

Andreas Karls vom SC Delphin Wittenberge ist in der Kategorie Trainer/Übungsleiter/Funktionär nominiert. Der 45-Jährige ist aktiver Schwimmer seit 1977, Schiedsrichter und Wettkampfrichterobmann des SCDW seit 2011. Die Kampfrichter-Lizenz erlangte er 2006, die des Schiedsrichters 2012. Mittlerweile kam Andreas Karls 31 mal als Wettkampfrichter und 30 mal als Schiedsrichter zum Einsatz. So zum Beispiel in Potsdam bei Landesmeisterschaften und internationalen Kurzbahnmeisterschaften sowie bei den Europameisterschaften im Freiwasser in Berlin.

Angefangen zu lernen hat Andreas Karls – der auch Kampfrichter beim SCDW ausbildet –bei Helmut Segeth und später dann das gesamte Wettkampfrichterwesen Sportschwimmen übernommen. Andreas Karls ist ein wichtiges Mitglied im Organisationsteam aller SCDW-Heimwettkämpfe (Tag der Delphine, Jugend Schwimmpokal, Sparkassen Schwimmcup, Kreis Kinder- und Jugendspiele und Elbstromschwimmen). Zusätzlich ist er für diese Veranstaltungen alleinverantwortlich, was die Bereitstellung und Organisation eines funktionstüchtigen Wettkampf-Gerichts angeht. Sein Motto: „Damit es immer fair zugeht und der Bessere gewinnt!“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen