Fussball-Kreisliga : Staffelsieger tut sich schwer

Zweikampf zwischen dem Lenzener Torschützen Tobias Marks (r.) und MSV II-Abwehrspieler Marko Schröder.
Foto:
Zweikampf zwischen dem Lenzener Torschützen Tobias Marks (r.) und MSV II-Abwehrspieler Marko Schröder.

Gumtow/Glöwen mit Mühe 3:1 gegen Bad Wilsnack/Legde

von
06. Juni 2016, 21:05 Uhr

Prignitz Spitzenreiter SG Gumtow/Glöwen feiert nach dem 3:1 gegen Bad Wilsnack/ Legde den Staffelsieg in der Fußball-Kreisliga West. Einheit Perleberg II bekam für die Partie beim Putlitzer SV kein Team zusammen, sagte ab. Die Abstiegsfrage entscheidet sich am letzten Spieltag zwischen Lanz und Berge.

Berger SV – Jahn Lanz 1:6 (1:2). „In der ersten Hälfte und die ersten 15 Minuten nach der Pause haben wir noch ganz gut mitgehalten. Danach hatten wir Konditionsprobleme. Ein verdienter Sieg für Lanz“, berichtete der BSV-Trainer Reiner Müller. Seine Elf ging in Führung, dann traf nur noch Lanz. Nach dem 1:4 ließen die Berger die Köpfe hängen. - Tore: 1:0 Tobias Lenz (25.), 1:1, 1:2, 1:3 Philip Awe (33., 36., 58.), 1:4 Marcel Niemeyer (60.), 1:5 Stephan Talkowsky (86.), 1:6 Jan Mensch (88.)

SpG Gumtow/Glöwen – SVP Bad Wilsnack/Legde 3:1 (0:1). ). „Wir haben gut angefangen. Doch nach fünf Minuten wurde allen klar, dass sie etwas zu verlieren haben. Sie wurden unsicher und die Wilsnacker gingen in Führung“, haderte Normen Blaesing mit der Leistung seiner Elf. Erst nach der Pause machte die SpG mehr Druck. - Tore: 0:1 Marco Fibian, 1:1 Christof Bernier, 2:1, 3:1 Benno Brüggemann (76./Elfmeter, 81.)

SV Blau-Weiß Lenzen – Meyenburger SV Wacker II 2:2 (1:0). Die Gastgeber dominierten die Partie, hatten zahlreiche Chancen, scheiterten aber immer wieder am starken Wacker-Keeper Sandro van Uem. Nach der knappen Lenzener Pausenführung stellten die in Sachen Chancenverwertung äußert effektiven Gäste das Spiel mit zwei Toren innerhalb von vier Minuten auf dem Kopf. Den nie aufsteckenden Blau-Weißen gelang in der Schlussminute der mehr als verdiente Ausgleich. Es war die erste Punkteteilung für Lenzen in der Saison. - Tore: 1:0 Pascal Marks (43.), 1:1, 1:2 Matthias Dahse (61., 65.), 2:2 Tobias Marks (90.).

SC Hertha Karstädt – TSV Uenze 2:0 (1:0). Mit Routinier Gordon Sohns im Tor und ohne Kapitän Stefan Kissmann gingen die Uenzer in ihr letzes Saisonspiel. Die Karstädter waren spritziger und bissiger in den Zweikämpfen. Dirk Wernicke (37.) brachte Hertha kurz vor der Halbzeit in Führung. Erst jetzt wachten die Gäste auf und erzeugten eine kleine Druckphase. Nach der Pause zog sich Karstädt weit zurück und ließ Uenze kommen. Den entscheidenden Konter schloss erneut Wernicke (76.) mit dem 2:0 ab.

Rot-Weiß Gerdshagen – SV Eiche 05 Weisen II 7:4 (4:3). Zehn Gerdshagener machten von Beginn an deutlich, dass sie die Punkte behalten wollen. Mit Kampf, Einsatz und Willen gelang der verdiente Sieg. - Tore: 1:0 Tobias Siebert (7.), 2:0 Sascha Reimers (14.), 3:0 Jens Ziebol (15.), 3:1 Marc Alvensleben (20.), 3:2 Sebastiao Kaviratna de Carbeiro Mesquita (23.), 4:2 Reimers (25.), 4:3 Rayk Thomas Hato (36.), 4:4 Alvensleben (52.), 5:4 Reimers (56.), 6:4 Christian Strauch (58.), 7:4 Maik Raedel (74.).  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen