Fussball-Kreisoberliga : Spitzenreiter stolpert an der Elbe

Dieser Freistoß des Wittenbergers Pascal Jochinke (11) findet nicht den Weg ins Sadenbecker Tor.
Dieser Freistoß des Wittenbergers Pascal Jochinke (11) findet nicht den Weg ins Sadenbecker Tor.

Sadenbeck verliert beim BoxSV Wittenberge 1:3 – Auch Verfolger Gerdshagen patzt

von
03. April 2017, 21:53 Uhr

Das Rennen um den Staffelsieg in der Fußball-Kreisliga West bleibt spannend. Nach den Niederlagen des Spitzenduos Sadenbeck und Gerdshagen darf sich auch Blau-Weiß Lenzen noch Hoffnungen machen. Karstädt gelingt ein etwas glücklicher Erfolg in Lanz.

BoxSV Veritas Wittenberge – SV Sadenbeck 3:1 (1:0). Nach zuletzt drei Auswärtspartien freuten sich die Wittenberger über das Heimrecht und nutzten es. Enrico Brauer (30.) brachte die Platzherren per Elfmeter in Führung. Nach der Pause blieb die BSV-Elf konzentriert bei ihrer spielerischen Linie und erhöhte durch Axel Hanf (49., 76.) auf 3:0. Dem stark ersatzgeschwächten Tabellenführer, der nach der frühen Verletzung eines Spielers fast die gesamte Partie zu zehnt bestreiten musste, gelang durch Marius Friedrich (83.) noch der Ehrentreffer.

SV Jahn Lanz – SC Hertha Karstädt 2:3 (0:1). Nach anfänglichem Abtasten fiel aus dem Nichts die Karstädter Führung. Danach war Lanz am Drücker, drehte nach der Halbzeit die Partie zum 2:1. „Dann haben wir uns zwei große Abwehrschnitzer geleistet. Diese führten zum 2:3. Ein etwas glücklicher Sieg. Das haben auch die Karstädter so gesehen“, sagte Jahn-Trainer Jörg Peipp, dessen Team in der Schlussphase verletzungsbedingt nur noch zu zehnt spielte. – Tore: 0:1 Sebastian Möller (20.), 1:1 Stephan Talkowsky (56.), 2:1 Marcel Waldvogel (65.), 2:2 Dirk Wernicke (70.), 2:3 Möller (71.)

SV Prignitz Bad Wilsnack/ Legde – Blau-Weiß Lenzen 2:3 (0:2). Die Gäste nutzten zwei Standardsituationen durch Martin Bartelt (26., 30.) zum 0:2-Pausenstand. Danach kamen die Bad Wilsnacker auf, André Pattschull (50.) erzielte den 1:2-Anschluss. Mit einem sehenswerten Freistoßtreffer stellte Patrick Redder (65.) den alten Abstand wieder her. Die Platzherren machten noch mehr Druck und Trung Tran Minh, der sein erstes Spiel für die Herrenmannschaft bestritt, verkürzte auf 2:3 (88.). Im Anschluss vergab Bad Wilsnack noch Ausgleichschancen.

SV Cumlosen – SV Groß Buchholz 3:2 (2:1). Die Groß Buchholzer reisten nur zu zwölft an. Es fehlten unter anderem Oliver Schumann, Tom Wallasch und Dennis Jungsthöfel. Das Spiel verlief ausgeglichen. Neben den Punkten verloren die Gäste auch Verteidiger Marcel Leutloff. Er wurde mit Verdacht auf Fußbruch ins Krankenhaus gebracht. – Tore: 0:1 Ludwig Dohnert (4.), 1:1, 1:2 Philipp Gerant (17., 30.), Christian Blüthmann (65.), 3:2 Dohnert (67.).

Aufbau Stepenitz – Blau-Weiß Dannenwalde 1:3 (1:2). „Stepenitz spielte nicht wie ein Tabellenletzter“, meinte der Dannenwalder Andreas Schwarz. – Tore: 0:1 Benjamin Gauger (1.), 0:2 Martin Schikedanz (3.), 1:2 Heiko Stalinski (15.), 1:3 Gauger (88.).

SSV Einheit Perleberg II - TSV Uenze 04 1:1 (0:1). „Die Uenzer haben uns mit aggressivem Forechecking teilweise zu schaffen gemacht“, meinte Einheit-Coach Andreas Holz. Das kampfbetonte Spiel war nicht unfair. – Tore: 0:1 Manuel Zeggel (28.), 1:1 Mario Lent (90.+1).

Rot-Weiß Gerdshagen – Meyenburger SV Wacker II 2:3 (2:0). Rot-Weiß spielte Wacker in der ersten Halbzeit klar an die Wand. Meyenburg drehte mit drei Standards das Spiel. – Tore: 1:0 Ronny Eisen (28.); 2:0 Jens Ziebol (45.); 2:1, 2:2, 2:3 Christian Schulz (57., 69., 83.).  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen