Fussball : Spitzenreiter muss kämpfen

Der Lenzener Max Köster (l.) scheitert in dieser Szene am Berger Torwart Paul Telschow.
Der Lenzener Max Köster (l.) scheitert in dieser Szene am Berger Torwart Paul Telschow.

Gumtow/Glöwen gewinnt knapp 4:3 in Groß Buchholz

von
14. März 2016, 21:49 Uhr

Die SpG Gumtow/ Glöwen verteidigte durch ein hart erkämpftes 4:3 in Groß Buchholz die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga West. Die Verfolger Putlitzer SV (2:1 in Bad Wilsnack) und Wacker Meyenburg II (2:1 gegen Gerdshagen) bleiben dran.

SSV Einheit Perleberg II – TSV Uenze 04 5:2 (1:1). Etwas Verwirrung herrscht über den Spielverlauf. Während laut der Einträge auf fussball.de die Einheit-Reserve in Führung ging, melden die Uenzer auf ihrer Homepage, dass sie zunächst in Front lagen. Wie dem auch sei, nach der Pause hatten die Perleberger den besseren Start und sorgten mit dem Doppelschlag zum 4:1 für die Vorentscheidung gegen einen TSV, der nach Aussage von Trainer Christian Kube den Ausfall von sechs Stammkräften nicht verkraften konnte. - Tore: 1:0 Maik Gercke (31.), 1:1 Marcel Zorn (31.), 2:1 Mario Lent (48.), 3:1 Denny Feilke (67.), 4:1 Tom Havemann (68.), 4:2 Ronny Kabel (74.), 5:2 Gercke (86.)

SV Groß Buchholz – SpG Gumtow/Glöwen 3:4 (2:2). Nach einer umkämpften Partie feierten die spielerisch etwas besseren Gäste im sechsten Auswärtsspiel der Saison den sechsten Sieg. Beim Stand von 2:4 hätte Gumtow/Glöwen alles klar machen können, durfte am Ende aber froh sein, dass den niemals aufgebenden Platzherren in der Schlussphase nicht noch das 4:4 gelang. - Tore: 0:1 Kevin Specht, 1:1 Tom Wallasch, 2:1 Dennis Jungsthöfel, 2:2 Benno Brüggemann (Foulelfmeter), 2:3, 2:4 Tom Phan, 3:4 Jungsthöfel.

SV Blau-Weiß Lenzen – Berger SV 1:0 (0:0). In der kampfbetonten, aber auf spielerisch mäßigem Niveau stehenden Partie holten sich die Gastgeber etwas glücklich die Punkte. Berge, nach Gelb-Rot mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielend, vergab seine Chancen recht kläglich. So reichte Blau-Weiß ein von Oliver Both verwandelter Strafstoß (81.) zum Sieg.

SV Jahn Lanz – SC Hertha Karstädt 2:2 (2:1). Nach anfänglichem Abtasten fand Lanz besser ins Spiel, machte viel Druck, kassierte aber das 0:1. Davon erholten sich die Gastgeber aber schnell und machten aus dem Rückstand eine 2:1-Führung. „Die hätte bis zur Pause auch noch höher ausfallen können. In der zweiten Halbzeit war ein Bruch in unserem Spiel und Karstädt kam verdient zum Ausgleich“, berichtete Jahn-Trainer Jörg Peipp. - Tore: 0:1 Remo Zawierucha (16.), 1:1 Philip Awe (20.), 2:1 Marvin Schönwald (24.), 2:2 Henrik Laabs (69.)

SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde – Putlitzer SV 1:2 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit glichen die Platzherren die Putlitzer Führung, die Mathias Teske (51.) erzielte, durch Pascal Winter (76.) aus. Als sich beide Teams mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gelang den Gästen – die weitere gute Chancen hatten – durch Paul Jaworski (90.) der Siegtreffer.

Meyenburger SV Wacker II – Rot-Weiß Gerdshagen 2:1 (1:0). Ein knapper Sieg der Meyenburger, die sich einer starken Anfangsphase und einer sehr starken Schlussoffensive der Gäste gegenübersahen. Dazwischen hatten Christian Külske (25.) und Christian Schulz (81.) Wacker 2:0 in Führung bebracht. Christian Strauch (82.) gelang nur noch der Anschluss.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen