zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

24. August 2017 | 10:48 Uhr

Sieg aus Vorjahr wiederholt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Yvonne Look gewinnt erneut Gesamtwertung des Drei-Länder-Cups / Prignitzer starten beim Harzgebirgslauf

Mit einem 2. Platz beim 39. Harzgebirgslauf in Wernigerode wiederholte Läuferin Yvonne Look (SSV Einheit Perleberg) ihren Sieg in der Gesamtwertung des Drei-Länder-Cups über die mittleren Strecken. Dieser besteht aus den Läufen in Celle, Schwerin (jeweils über 15 Kilometer) und Wernigerode (22 km).

Vom Marathon über Norddeutschlands höchstem Berg – den Brocken – bis zum Brockenkinder-Lauf für die Kleinsten werden beim Harzgebirgslauf verschiedenste Wettkämpfe im Laufen und Wandern/Walken angeboten. Auch Prignitzer Sportler wagten sich wieder auf die anspruchsvollen Strecken. Erschwerend kamen in diesem Jahr wieder das typische Harz-Wetter hinzu – Kälte, Nebel, Niesel – und damit extrem rutschige Wege. Trotzdem können die Läufer vom Pritzwalker Lauftreff und aus der Prignitz auf sehr gute Ergebnisse stolz sein.

Herausragend waren der 2. Gesamtplatz von Yvonne Loock (166 Starterinnen) und der 6. Gesamtplatz von Jörg Schulze vom Lauftreff Bentwischer Wald im ESV Wittenberge im Feld der 496 Starter über die 22 km. „Bei kaltem, nassem Wetter und viel Matsch war es trotzdem ein tolles Laufereignis bei dem ich nach rund 11 km auch wieder Spaß hatte. Bis dahin ging es gefühlt nur steil bergauf. Ich war vom Start weg vorn dabei und nach etwa 9 km wusste ich, dass ich zweite bin und wollte mir diesen Platz nicht nehmen lassen. So verbesserte ich meine Zeit vom letzten Jahr um drei Minuetn und kam nach 1:43 Stunden als Gesamt-Zweite ins Ziel“, schilderte Yvonne Loock ihre Eindrücke.

Vom Pritzwalker Lauftreff 04 erreichte Birgit Böhm in ihrer Altersklasse den 1. Platz, Melanie Gragert landete auf Rang 8 und Rupert Böhm holte sich den 4. Platz. Natürlich gehören die „Brockenbezwinger“ Martin Weimüller und Falko Hinz mit rund vier Stunden Laufzeit zu den Sportlern, die sich damit den Respekt aller verdient haben.  

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2016 | 23:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen