Fussball-Kreisliga West : Schulz schießt Groß Buchholz ab

Der Groß Pankower Tony Schulz (l., hier noch im Pritzwalker Trikot) erzielte beim 6:2 gegen Groß Buchholz alle sechs Treffer für seine Elf.
Der Groß Pankower Tony Schulz (l., hier noch im Pritzwalker Trikot) erzielte beim 6:2 gegen Groß Buchholz alle sechs Treffer für seine Elf.

Pankower Torjäger erzielt alle sechs Treffer beim 6:2-Erfolg seines Teams

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
23. September 2019, 22:12 Uhr

Der große Favorit Pankower SV zieht in der Fußball-Kreisliga West weiter seine Kreise. Der Tabellenführer bezwang im Spitzenspiel Groß Buchholz mit 6:2. Härtester Verfolger ist momentan Gülitz. Die Elf weist nach dem 2:1 in Putlitz ebenfalls noch eine weiße Weste auf, hat aber ein Spiel weniger absolviert. Am Tabellenende gelang Uenze und Bad Wilsnack/Legde der erste Saisonsieg.

Pankower SV – SV Groß Buchholz 6:2 (2:2). „Am Ende geht das Ergebnis mit Sicherheit in Ordnung“ meinte Pankows Trainer Patrick Raczkowski. „In der ersten Halbzeit ging das Spiel hoch und runter. Verdient stand es zur Halbzeit 2:2. Im zweiten Durchgang haben wir einfach mehr den Ball laufen lassen, schnelle Angriffe gestartet und noch vier Tore erzielt“, fasste der Coach zusammen. Tony Schulz schraubte sein Konto auf jetzt 16 Treffer. - Tore: 1:0 Tony Schulz (4.), 1:1 Christian Geist (20.), 2:1 Schulz (21.), 2:2 Patrick Mostaller (28.), 3:2, 4:2, 5:2, 6:2 (57., 58., 73., 90.)

Putlitzer SV – Rot-Weiß Gülitz 1:2 (0:1). Die Putlitzer zeigten eine gute Reaktion auf das 0:8 gegen Groß Pankow in der Vorwoche. Erst ein Handelfmeter und – nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich – ein Eigentor brachten die Gülitzer auf die Siegesstraße. Trotz Unterzahl in Hälfte zwei nach Gelb-Rot für Blumenthal (67.) steckten die Putlitzer nie auf. - Tore: 0:1 Torben Wiede (45.+1/Strafstoß), 1:1 Daniel Reinhard (51.), 1:2 Patrik Gruel (80.)

Rot-Weiß Gerdshagen – SpG Lenzen/Lanz 4:0 (0:0). „Die Spielgemeinschaft hatte gute Torchancen, doch die blieben ungenutzt. Genauso wie unsere vor der Pause. Nach dem 1:0 lief es dann besser“, berichtete Rot-Weiß-Coach Michael Nagl. Keeper Dennis Hanuschik verhinderte eine höhere Niederlage seines Teams. - Tore: 1:0 Sascha Reimers (46.), 2:0 Sebastian Preuß (61.), 3:0 Christian Strauch (72.), 4:0 Maik Rädel (89.).

TSV Uenze – MTV Freyenstein 2:1 (1:1). Der TSV fuhr seinen ersten Dreier der Saison ein. Er überzeugte in der ersten Halbzeit mit gutem Passspiel und kontrollierter Abwehrarbeit, hatte ein klares Chancenplus. Immer wieder zeichnete sich Gästekeeper Christian Stolper aus. Roman Hackl (20.) brachte Uenze in Führung, Felix Hammermeister (45.) glich aus. In der 82. Minute erkannte der Schiri auf Elfmeter für den TSV. Mohamed Alchaieb verwandelte zum 2:1.

SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde – Einheit Perleberg II 1:0 (1:0). Der erste Saisonsieg war zugleich der erste Heimerfolg der Kurstädter gegen die Perleberger. „Die waren in den ersten 20 Minuten näher am 1:0 dran als wir. Den Siegtreffer (42.) markierte Hannes Peuker nach schöner Vorarbeit von Johannes Hirsch. Wir verpassten es, den Deckel früher drauf zu machen“, berichtete Bad Wilsnacks Stephan Michelis.

Reckenziner SV – Veritas Wittenberge/Breese II 0:1 (0:0). Der Neuling aus Wittenberge erkämpfte sich den dritten Saisonerfolg. Der Siegtreffer gelang Martin Austel (63.).

SV Buckow – BSV Veritas Wittenberge 3:2 (2:0). Ein etwas glücklicher Sieg der Gastgeber. In einer vom beiden Seiten niveauarm geführten Partie ging Buckow 2:0 in Führung. Nach der Pause glichen die „Boxer“ aus. Ein Foulelfmeter – Der Keeper brachte den Angreifer zu Fall – brachte in der Schlussminute das 3:2. - Tore: 1:0, 2:0 Thomas Schlinke (23., 39.), 2:1,2:2 Pascal Jochinke (60., 71.), 3:2 Martin Calmon (90./Strafstoß).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen