Reiten : RSG Pritzwalk gewinnt sechs Titel

Chantal Rose von der RSG Pritzwalk – hier auf Charewa – hat sich in jüngster Vergangenheit sportlich sehr gut entwickelt.
Foto:
1 von 3
Chantal Rose von der RSG Pritzwalk – hier auf Charewa – hat sich in jüngster Vergangenheit sportlich sehr gut entwickelt.

Prignitzer Jugend-Kreismeister werden beim Reit- und Fahrturnier des RFV Putlitz geehrt

von
14. Juli 2015, 06:43 Uhr

Der Sieg im Hauptspringen des Reit- und Fahrturniers in Putlitz geht nach Mecklenburg-Vorpommern, aber irgendwie doch auch in die Prignitz. Das M-Springen auf Zwei-Sterne-Niveau entschied der Ex-Prignitzer Ronny Sauer auf Alina für sich. Als Mecklenburger gehört der Reiter trotz der seit Jahren zeitgleich stattfindenden Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern zu den Stammgästen in Putlitz.

Drei Tage lang war der Reit- und Fahrverein Putlitz wieder Gastgeber für mehr als 300 Reitsportler und fast 600 Pferde. Der Vorsitzende des RFV, Bernd Blumenthal, resümierte: „Wir hatten am Sonntag wieder um die 700 Gäste beim Turnier. Das ist sehr zufriedenstellend. Außerdem hatten wir zehn Prozent mehr Starts, irgendwann stoßen wir da an unsere Grenzen.“

Wie immer wurden auf dem Reitplatz vor den Toren der Gänsestadt auch die Jugend-Kreismeister geehrt. Es galt aber auch, für die Prignitzer Kreismeisterschaft 2015 Punkte zu sammeln. Und vor allem der Nachwuchs hat mehrere Prüfungen, um sein Können zu zeigen. Höhepunkt war aber die Ehrung der Jugend-Kreismeister. Neun Kreismeistertitel in den unterschiedlichsten Altersklassen wurden vergeben. Darunter waren auch einige, die ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten, wie zum Beispiel Desiree Pfauder in der Dressur und Lukas Burmeister im Springreiten, beide in der Altersklasse 1997-98.

Besonders hervorgehoben hat Richter Manfred Genske aus Perleberg die Leistung der erst 14-jährigen Chantal Rose. Sie kommt wie Desiree Pfauder und Lukas Burmeister aus der Nachwuchsschmiede der RSG Pritzwalk. „Chantal ist vor zwei Jahren noch im E-Bereich geritten und startet jetzt schon erfolgreich im M-Springen.“, lobt Genske. In Putlitz stellte die Schülerin ihr neues Pferd Charewa vor, das bis vor kurzem noch erfolgreich von Robert Bruhns unter dem Sattel gezeigt wurde und landete auf Anhieb auf Platz zwei und mit ihrem zweiten Pferd Armani auch noch auf Rang drei im Zwei-Phasen-Springen der Klasse M. In der Siegerrunde freute sich die 14-Jährige über Rang fünf im Zwei-Sterne-M-Springen mit Armani.

Sechs der neun Jugend-Kreismeister kommen von der RSG Pritzwalk, zwei Kreismeistertitel gingen an den VRFV Demerthin und ein Titel blieb beim gastgebenden RFV Putlitz. KRV-Vorsitzende Anke Krüger und Sportwartin Anke Eilmes haben beim Errechnen der Ergebnisse große Unterstützung von Jürgen Pfeifer erhalten, der in der RSG Pritzwalk, wie er selbst sagt, „Mädchen für alles“ ist.

Das Turnier gab den Prignitzer Pferdesportlern aber auch die Plattform für weitere Punkte in der Kreismeisterschaft. Tarek Wendrock (RV Lindenhof/Klein Woltersdorf) gewann alle drei Hindernis-Prüfungen im Fahren. Lokalmatador Hartmut Schulz sicherte sich den Sieg in der Dressur der Vierspänner. Nadine Ollmann (RFV Uenze) holte den Sieg in der M-Dressur auf Royal Rubinstar nach Viesecke. Jetzt rüsten sich die Prignitzer Reiter für die Berlin-Brandenburgischen Landesmeisterschaften, die am Donnerstag in Neustadt/Dosse auf dem Haupt- und Landgestüt beginnen.

 
siehe Reiten Jugend


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen