zur Navigation springen

Schwimmen : „Rein ins Wasser und los“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Mastersschwimmer Steffen Schmolke vom SCD Wittenberg holt bei DM Gold und Bronze

Für Schwimmer Steffen Schmolke hat sich die Reise zu den 46. Deutschen Meisterschaften der Masters „Kurze Strecke“ gelohnt. Der für den SchwimmClub Delphin Wittenberge (SCDW) in der Altersklasse 45 - 49 startende Perleberger verteidigte trotz starker Konkurrenz in Hannover seinen Vorjahrestitel über 100 Meter Brust und gewann Bronze über 200 Meter Lagen. Für die Titelkämpfe hatten mehr als 1100 Schwimmer aus bundesweit 296 Vereinen gemeldet.

„Ich wollte bei meinen beiden Starts aufs Treppchen, das ist mir gelungen“, sagte Schmolke nach seiner Rückkehr. „Es war eine sehr hochwertige Veranstaltung. Ich bin erleichtert ohne Ende, dass sich die Mühen in der Vorbereitung gelohnt haben.“

Dabei waren die Vorzeichen für den SCDW-Vorsitzenden alles andere als rosig. Einen Tag vor dem ersten Wettkampf plagte ihn leichtes Fieber. Trotz der gesundheitlichen Probleme holte sich Steffen Schmolke über die 200 Meter Lagen in 2:28,38 Minuten Rang drei in seiner Altersklasse. Den Sieg sicherte sich der mehrfache Medaillengewinner bei DDR-Meisterschaften, Uwe Böer (Nürnberg) in der Masters-Rekordzeit von 2:23,52 Minuten vor Holger Ulland (Neuss/2:27,74). „Vielleicht wäre über die Lagen noch mehr möglich gewesen“, so der Prignitzer Sportler des Jahres 2013. „Aber dann wäre ich platt für die 100 Meter Brust gewesen.“

Gut, dass sich Schmolke für seinen zweiten Wettkampf Kraftreserven aufsparte. Die waren nötig, um über 100 Meter Brust als Erster anzuschlagen. Nach 1:13,17 Minuten war der Perleberger am Ziel seiner Wünsche, verbesserte seine Vorjahreszeit um 26 Hundertstel, und verwies Marco Boß (Dortmund/1:13,64) und Joachim König (Hannover/1:14,47) auf die weiteren Medaillenränge. „Eine besondere Taktik gab es für das Rennen nicht. Rein ins Wasser und los“, verriet Schmolke seine Marschroute für die Titelverteidigung.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jun.2014 | 07:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen