Beachvolleyball : Rangliste startet mit 23 Paaren

Mit einer artistischen Einlage rettet Christoph Rogner (l.) in dieser Szene den Ball. Sein Partner David Bartoll läuft in Position.
Mit einer artistischen Einlage rettet Christoph Rogner (l.) in dieser Szene den Ball. Sein Partner David Bartoll läuft in Position.

Guter Auftakt der Beachvolleyballer am Wittenberger Friedensteich

von
06. Juni 2017, 21:10 Uhr

Einen guten Saisonauftakt verzeichneten die Verantwortlichen des Prignitzer Volleyball-Verbandes und des SV Freizeit Park Wittenberge beim Start in die Beachvolleyball-Rangliste 2017. An den ersten beiden Spieltagen beteiligten sich insgesamt 23 Duos. Mit 18 Punkten führen Eric Fedrau/ Dennis Einwich die Rangliste an. Auf Platz zwei folgen Andreas Kohls/Christian Greve (14) vor Christoph Rogner/ Davod Bartoll (13), Tim Stuttkewitz/ Daniel Kretschmann (10), Axel Richert/Andreas Ditten (6) und auf Rang sieben Lucas Rogner /Tom Glawe (5).

Bei den Mixed-Teams liegen Lisa Mattheus/Lutz Mattheus mit 11 Zählern an der Spitze. Den 2. Platz belegen Hanna Dittmann/Carl Siegmann (9) vor Jenny Heinrich/Caro Fehrmann (7) sowie Claudia Felsch/Marco Tondera (2).

Fedrau/Einwich dominierten am Strand des Wittenberger Friedensteiches zum Auftakt mit acht Siegen. Kohls/ Greve leisteten sich zwei Niederlagen gegen Fedrau/Einwich (18:21) und gegen Rogner/Bartoll (15:21), wurden so Tageszweite zusammen mit Rogner/Bartoll. Andreas Ditten/Axel Richert spielten ein gutes Turnier. Sie starteten zwar mit einer Niederlage gegen Felsch/Tondera (7:21), ließen dann aber eine Siegesserie gegen Dittmann/Siegmann (21:15), Fehrmann/Heinrich (21:12), Müller/Christoph Rogner (21:16), Loock/Michalk (21:19) und Dieckmann/Conrad (21:9) folgen. Nicht ins Spiel fanden Ditten/Richert dagegen beim deutlichen 6:21 gegen Bartoll/Christoph Rogner.

Am 2. Spieltag agierten Fedrau/Einwich wie aus einem Guss und holten erneut acht Siege. Dahinter landeten Kohls/Greve (6) sowie Rogner/Bartoll und Stuttkewitz/Kretschmann (je 5).

Kohls/Greve und Fedrau/ Einwich lieferten sich die spannendste Partie des Tages. Nach einem 9:9 gingen Fedrau/ Einwich mit 18:10 in Führung und sahen wie die sicheren Sieger aus. Mit einer tollen Serie glichen Kohls/Greve zum 20:20 aus. Aber es sollte nicht reichen. Dennis Einwich erspielte das 21:20 und mit einem Block besorgte Erik Fedrau den 22:20-Endstand.

Die Spitzenbegegnung entschieden Christoph Rogner/ Bartoll mit 21:13 recht deutlich gegen Kohls/Greve für sich. Die längste Partie des Tages gab es beim 24:22-Sieg von Lucas Rogner/Tom Glawe gegen Christian Nahser/Lars Helbig.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen