zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

21. Oktober 2017 | 12:36 Uhr

Fussball : Pulitz verliert an Boden

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Kreisliga West: Verfolger von Spitzenreiter Gumtow/Glöwen kommt in Karstädt nicht über Remis hinaus

von
erstellt am 10.Mai.2016 | 07:31 Uhr

Am 22. Spieltag der Fußball-Kreisliga West konnte sich Spitzenreiter Gumtow/Glöwen durch den Last-Minute-Sieg in Perleberg in der Tabelle auf vier Punkte absetzen, da Verfolger Putlitz in Karstädt nur remis spielte.

SV Jahn Lanz – Meyenburger SV Wacker II 2:3 (1:1). Die Jahn-Elf bestimmte die Partie in der 1. Halbzeit, ging verdient in Front, musste aber kurz vor der Pause nach einer Unaufmerksamkeit den etwas überraschenden Ausgleich hinnehmen. „Ich hätte meine Mannschaft in der Halbzeitpause nicht loben dürfen. Nach dem 2:2 war bei uns ein Bruch im Spiel. Wir haben nur noch mit langen Bällen agiert. Meyenburg hat zu Recht die drei Punkte geholt“, war Lanz-Coach Jörg Peipp nach Spielschluss stinksauer. Tore: 1:0 Christopher Rausch (27.), 1:1 Matthias Dahse (41.), 1:2 Stefan Hinze (49.), 2:2 Philip Awe (53.), 2:3 Oliver Machner (62.).

SC Hertha Karstädt – Putlitzer SV 1:1 (0:0). Trotz spielerischer Überlegenheit kam der Tabellenzweite nicht über ein Unentschieden hinaus. Karstädt nutzte einen seiner wenigen Konter durch Andy Zippel zur Führung (71.). In Unterzahl gelang dem Putlitzer Kapitän Matthias Otto nur noch der Ausgleich (87.).

Einheit Perleberg II – Spg Gumtow/Glöwen 4:5 (3:3). Der Tabellenführer landete einen etwas glücklichen Auswärtserfolg. Die Einheit-Reserve ließ sich von dem schnellen Rückstand nicht beeindrucken, schaffte bis zur Halbzeitpause den Ausgleich und ging nach Wiederanpfiff durch den vierten Treffer von Martin Behrend in Front. SpG-Torjäger Benno Brüggemann rettete den Gästen in der Nachspielzeit schließlich noch alle drei Punkte. Tore: 0:1 Benno Brüggemann (5.) 0:2 Johannes Hirsch (18.), 1:2 Martin Behrend (20.), 1:3 Hannes Peuker (29.), 2:3, 3:3, 4:3 Behrend (23., 45./Strafstoß, 55.), 4:4, 4:5 Brüggemann (71./Strafstoß, 90.+1).

SV Eiche 05 Weisen II – SV Blau-Weiß Lenzen 2:6 (1:5). Die Gäste erwischten einen Traumstart, bestraften die Stellungsfehler in der Eiche-Hintermannschaft konsequent und führten bereits nach einer Viertelstunde mit 4:0. In der zweiten Halbzeit war die Partie zerfahren. Beide Teams hatten, auch begünstigt durch den böigen Wind, noch einigen Torchancen. Tore: 0:1 Pascal Marks (5.), 0:2 Tobias Rumsch (10.), 0:3 Oliver Both (13.), 0:4 Mark Gutke (15.), 1:4 Andy Szymkowiak (19.), 1:5 Tobias Marks (36.), 2:5 Kevin Lechleitner (55.), 2:6 Marcel Jentzsch (86.).

TSV Uenze 04 – Berger SV 2:4 (0:1). Die Gäste landeten nach zuvor neun Spielen ohne Sieg einen etwas überraschenden Dreier und gaben die Rote Laterne an das neue Schlusslicht Weisen II ab. Tore: 0:1 Tobias Lenz (15.), 1:1 Sebastian Granzow (47.), 2:1 Christian Klein (53.), 2:2 Lenz (65.), 2:3 Tommy Achterberg (87.), 2:4 Paul Schumacher (90.).

SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde – SV Groß Buchholz 1:2 (1:1). Bereits nach 25 Sekunden gingen die Gastgeber durch Stephan Michelis in Front. Den Gästen gelang durch Maik Friese der Ausgleich (27.). Beide Teams hatten danach Chancen zur Führung. So hielt Wilsnacks Keeper André Patschull einen Strafstoß. Doch nur Dennis Jungsthöfel traf für die Gäste (72.). Trotz der sieben gelben Karten und Gelb-Rot für den eingewechselten SVP-Kapitän Marcus Missfeldt (87.) war die Partie nach Angaben der Gastgeber fair.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen