Leichtathletik : Prignitz-Trio geht auf Goldjagd

Auch die jüngsten Athleten der LG Prignitz mit Annabelle Köhler, Luca Holzmann, Luca Starck, Daniel Riedner und Jule Ortmann (v. l.) mischten bei den Titelkämpfen kräftig mit.
Auch die jüngsten Athleten der LG Prignitz mit Annabelle Köhler, Luca Holzmann, Luca Starck, Daniel Riedner und Jule Ortmann (v. l.) mischten bei den Titelkämpfen kräftig mit.

Luca Starck, Tim Engel und Daniel Riedner holen fünf Leichtathletik-Landestitel

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
05. März 2018, 20:49 Uhr

Bei den Landesmeisterschaften der zehn- bis 13-jährigen Leichtathleten waren vor allem drei Prignitzer kaum zu schlagen. Auf das Konto dieses Trios gingen bei den Wettkämpfen in Potsdam fünf Landestitel (wie gestern bereits kurz gemeldet).

Allen voran, wie auch im Vorjahr, der 13-jährige Tim Engel. Der Karstädter verbesserte seine Bestmarken über die 60m-Hürden (9,53s) und im Kugelstoßen (11,95m) und wurde damit Landesmeister. Mit dem Kugelstoßergebnis befindet er sich aktuell auf Platz 3 der nationalen Bestenliste. Über die Hürden verbesserte er sogar seine alte Bestzeit, die bereits das aktuell beste Ergebnis Deutschlands war.

Den Medaillensatz machte Tim Engel mit Silber im 60m-Sprint und Bronze im Hochsprung komplett. Während seine Sprintzeit (8,06s) sich im Rahmen seiner Bestleistung befand, fehlte aufgrund der vielen Disziplinen im Hochsprung die Spannung und er blieb mit 1,44m hinter seinen Möglichkeiten.

In der Altersklasse der 13-jährigen Jungen überzeugten zwei weitere Prignitzer. Omid Sagar landete mit neuen persönlichen Bestleistungen gleich dreimal in den Top Acht. Über die 60 m wurde er Fünfter (8,39s), im Hochsprung Sechster (1,41 m) und im Kugelstoßen fehlten ihm mit 10,41m nur 14 cm zu Bronze. Ebenfalls im Kugelstoßen wurde Samuel Wolter mit 9,64m Achter.

Omid Sagar und Tim Engel belegten gemeinsam mit Tarek Ahmou und Luca Starck in der 4 x 50 m-Staffel bei der männlichen Jugend U14 den 2.Platz. Nur sieben Hundertstelsekunden fehlten den Jungen zum Landestitel.

Diese Silbermedaille war für den zwölfjährigen Luca Starck nicht die einzige Podestplatzierung des Tages. Wie Tim Engel wurde auch er zweifacher Landesmeister. Im Finale über die 60m blieb der Perleberger locker und gewann mit einem technisch sauberen Lauf in 8,46s. Ebenfalls Gold erkämpfte er sich im Hochsprung mit neuer Bestleistung von 1,44m. Trotz vieler Fehlversuche blieb Luca konzentriert und arbeitete mit jedem Sprung mehr an seiner Technik. Gleiches gelang ihm auch im Weitsprung. Dort sicherte er sich mit 4,52m den 2.Platz.

Der dritte Goldjunge der LG Prignitz im Bunde war Daniel Riedner. Wie bereits im Sommer wurde er im Weitsprung Landesmeister (4,30m). Mehr als über den Titel freute sich der Elfjährige über sein Sprintergebnis. Mit 7,60s über die 50m im Vorlauf lief Riedner persönliche Bestleistung und die schnellste Zeit des Tages. In einem sehr engen Endlauf wurde er dann mit 7,65s Zweiter.

Wie eng dieser Lauf war, zeigt auch das Ergebnis von Luca Holzmann. Mit 7,68s war er nur drei Hundertstelsekunden langsamer als Daniel Riedner, wurde aber nur Fünfter. Beide Perleberger erreichten im 60m-Hürdenlauf bei den älteren Zwölfjährigen den Endlauf und belegten sie in der Staffel mit den zehnjährigen Karstädtern Bruno Ebert und Philipp Dietrich, die erstmals Meisterschaftsluft auf Landesebene schnupperten, den 4.Platz.

Zu den jüngsten Startern gehörten auch Annabelle Köhler und Julia Räuschel. In der W10 erkämpften sich beide Mädchen über die 800m mit Zeiten knapp über 3 Minuten Rang 6 und 8.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen