Leichtathletik : Perlebergerinnen siegen souverän

Die jungen Geschwister-Scholl-Schüler dominierten das Grundschulsportfest. Von den acht Dreikampfwertungen gewannen sie fünf und holten insgesamt sieben Medaillen.
Foto:
1 von 2
Die jungen Geschwister-Scholl-Schüler dominierten das Grundschulsportfest. Von den acht Dreikampfwertungen gewannen sie fünf und holten insgesamt sieben Medaillen.

Team des Gottfried Arnold Gymnasium gewinnt Kreisfinale mit 1000 Punkten Vorsprung

von
29. September 2017, 21:57 Uhr

Drei Kreisrekorde und ein souveräner Sieg der Mädchen des Perleberger Gottfried Arnold Gymnasiums (GAG) in der Wettkampfklasse (WK) II – das waren die wichtigsten Resultate beim Kreisfinale der Leichtathleten im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und des Grundschulmehrkampfs im Wittenberger Ernst-Thälmann-Stadion. Rund 350 Athleten gingen an den Start.

Die jungen Athletinnen der GAG hatten am Ende einen Vorsprung von mehr als 1000 Punkten vor dem zweitplatzierten Team des Goethe-Gymnasiums Pritzwalk. Bei de Vertretungen qualifizierten sich für das Regionalfinale an gleicher Stätte am 30. Mai 2018. Die weiteren Tickets für die nächste Runde bei den Mädchen lösten in der WK III das Marie-Curie Gymnasium (MCG) Wittenberge und das GAG Perleberg sowie in der WK IV die Jahnschule Wittenberge und die Grundschule Karstädt.

Bei den Jungen sicherten sich das MCG Wittenberge und die Oberschule Pritzwalk (WK II), das GAG Perleberg und das MCG Wittenberge (WK III) sowie die Grundschule Karstädt und die Jahnschule Wittenberge (WK IV) die beiden Startplätze pro Wettkampfklasse, die der Prignitz als Ausrichter im Regionalfinale zur Verfügung stehen.

Beim parallel ausgetragenen Grundschulsportfest stellte Ben Jaeger von der Grundschule Karstädt drei neue Kreisrekorde in der der Altersklasse M7 auf. Er verbesserte die alte Bestmarke über 50 Meter auf 8,61 sek. (vorher 8,77 s), die im Weitsprung auf 3,45 m (3,20 m) und die im Dreikampf auf 805 Punkte (723).

„Eine gute Veranstaltung. Besonders gefreut habe ich mich über die Beteiligung bei den Grundschulen. Putlitz war zum ersten Mal dabei. Und Kleinow hat auch wieder ein Team geschickt“, sagte ein zufriedener Prignitzer Schulsportberater Frank Dannehl.

 
siehe Statistik

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen