Kegeln : Perleberger bangen um Klassenerhalt

Für die SpG-Keglerinnen mit Heike Bolzmann, Marianne Wilke, Anja Nahler, Annett Dehmel und Mannschaftsleiterin Heide Lange (v. l.) geht es weiter um den Ligaerhalt.
Für die SpG-Keglerinnen mit Heike Bolzmann, Marianne Wilke, Anja Nahler, Annett Dehmel und Mannschaftsleiterin Heide Lange (v. l.) geht es weiter um den Ligaerhalt.

Damen und Herren der SpG-Rolandstadt in Punktspielen jeweils auf Rang 3

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
15. Januar 2018, 22:10 Uhr

Alles andere als zufrieden kehrten die Kegelteams der SpG Rolandstadt Perleberg von ihren Auswärtsspielen zurück. Sowohl für die Damen in der Landesklasse in Rüdersdorf als auch für die Herren in der 2. Landesklasse in Wandlitz war mehr drin als der jeweilige dritte Platz. Damit müssen beide Vertretungen vor den zwei abschließenden Punktspielturnieren um den Klassenerhalt zittern.

„Wir haben hier eine Riesenchance nicht genutzt. Nach vier Spielern lagen wir noch auf Platz 1 und mit super Ergebnissen war das auch verdient“, berichtete der Perleberger Axel Granzow vom Auftritt der Rolandstadt-Herren in Wandlitz.

Doch das Team mit dem Tagesbesten Nico Kanthak (918 Holz), Jörn Kanthak (897), Uwe Karius (912), Axel Granzow (915), Til Runge (887) und Matthias Lange (871) schaffte es bei 60 Holz Vorsprung auf Rüdersdorf nicht, mindestens den 2. Platz zu verteidigen. Die beiden Rüdersdorfer Schlusskegler erwischten einen guten Tag, bei den letzten SpGern lagen die Nerven blank. Der Abstand zwischen Platz 1 und 3 betrug am Ende nur 25 Holz. Der Klassenerhalt ist nur noch mit einem kleinen Wunder in der letzten Spielen in Kyritz und Rüdersdorf zu erreichen.

Bei den Damen lag das Perleberger Quartett in Rüdersdorf biss zur vierten Starterin auf Rang zwei. Doch nach Marianne Wilke (882), Heike Bolzmann (890) und Annett Dehmel (880) konnte Anja Nahler (861) die stark aufspielende Wandlitzerin Josephine Schmidt (899) nicht halten und so zog der KSV noch an den Perlebergerinnen vorbei.

„Wandlitz hat uns einen Streich gespielt und wird immer stärker“, sagte SpG-Teamleiterin Heide Lange. Noch liegen die Perlebergerinnen in der Tabelle 2,5 Punkte vor Wandlitz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen