Nur zwei Vereine gehen an den Start

Während der Wettbewerbe um die Kreistitel war bei den Schützen höchste Konzentration angesagt.
Während der Wettbewerbe um die Kreistitel war bei den Schützen höchste Konzentration angesagt.

Rückgang der Teilnehmerzahlen bei Kreismeisterschaften der Prignitzer Schützen

von
19. Februar 2019, 23:44 Uhr

Bei den Kreismeisterschaften des Prignitzer Schützenbundes auf dem Luftdruckwaffenschießstand der Wittenberger Schützengildemusste stellte der Veranstalter im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang der Teilnehmerzahlen fest. Denn leider nahmen nur zwei Vereine der Prignitz an dieser Veranstaltung teil.

Trotzdem wurden hervorragende Leistungen durch die Aktiven gezeigt. So schoss Hannelore Pomorin (Wittenberger Schützengilde) das beste Ergebnis dieser Kreismeisterschaften mit dem Luftgewehr Standauflage in der Klasse Senioren V weiblich. Weitere Kreismeistertitel in dieser Disziplin sicherten sich Hans-Heinz Gaube (Wittenberge/ Senioren V), Horst Weimüller (Schützengilde Frehne-Meyenburg/Sen. IV), Ute Günther (Wittenberge/Sen. III weiblich), Walter Gielow (Wittenberge/Sen. III), Christine Gielow (Wittenberge/Sen. II w.), Eberhard Koch (Wittenberge/Sen. II) und Ralf Barthel (Frehne-Meyenburg/Sen. I).

In der Disziplin Luftpistole gingen alle Titel in die Elbestadt nach Wittenberge. Über ihre Siegerpokale konnten sich freuen: Matthias Hofmann (Herren I), Thomas Gerlieb (Herren II), Susanne Nicolai (Damen II), Florian Nieß (Jugend), Lara Gerlieb (Juniorinnen I) und Nick Elfner (Junioren II). Im Schülerbereich dieser Disziplin gab es einen Pokalwettkampf, da hier die Meisterschaften erst später (im Mai) ausgetragen werden. Hier freuten sich Josephine Krumm (Schülerinnen) und Kalle Böttcher (Schüler) aus der Elbestadt über ihre Siege.

Bleibt die Disziplin Luftpistole Auflage. Hier wurden Kreismeister: Ralf Barthel (Frehne-Meyenburg/Sen. I), Roswitha Warnau (Wittenberge/Sen. II weiblich), Hartmut Guse (Wittenberge/Sen. II), Hans-Peter Reitzig (Wittenberge/Sen. III), Alfred Günther (Wittenberge/Sen. IV) und Bodo Knopke (Frehne-Meyenburg/Sen. V). In dieser Disziplin teilten sich Roswitha Warnau und Alfred Günther das beste Ergebnis dieser Kreistitelkämpfe.

Jetzt gilt es, diese Resultate in den bevorstehenden weiteren Wettbewerben, wie am kommenden Wochenende in Brück, zu stabilisieren oder zu verbessern, um dann am 16. März (Luftpistole) und am 23. und 24. März (Luftgewehr und Luftpistole Auflage) bei den Landesmeisterschaften in Frankfurt/Oder Titel und Medaillen zu erringen. Und sich so nach Möglichkeit für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen