Landesbestenermittlung der Schwimmer : Nündel holt drei Medaillen

Das erfolgreiche SCDW-Quartett Yassin El-Jalil, Yannik Nündel, Tony Göring und Merle Emma Schäfer mit Trainer Ricardo Golz.
Das erfolgreiche SCDW-Quartett Yassin El-Jalil, Yannik Nündel, Tony Göring und Merle Emma Schäfer mit Trainer Ricardo Golz.

SCDW-Nachwuchs mit tollen Erfolgen bei der Landesbestenermittlung in Eberswalde

von
04. Juni 2019, 23:39 Uhr

Bei der Landesbestenermittlung der schnellsten Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2010/2011 in Eberswalde trumpfte auch ein Talent des SchwimmClubs Delphin Wittenberge (SCDW) groß auf: Yannik Nündel gewann zwei Gold- und eine Silbermedaille.

Insgesamt starteten bei diesem Wettkampf rund 120 Kinder aus 16 Brandenburger Vereinen. Der SCDW stellte sich dieser Herausforderung mit seinen vier jungen Talenten Merle Emma Schäfer, Yannik Nündel, Tony Göring und Yassin El-Jalil (alle Jahrgang 2010). Das Quartett ging hoch motiviert und sehr gut vorbereitet in diese Meisterschaften, denn sie waren der sportliche Jahreshöhepunkt 2018/2019.

Als ein wahrer Goldfisch entpuppte sich Yannik Nündel, der mit zwei Gold- und einer Silbermedaille aus dem Becken stieg. Der junge Schwimmer freute sich riesig über seine Leistungen bei den Siegen über 50m Freistil in 36,88 Sekunden und 50m Brust in 46,66 Sekunden. Dazu kam noch ein toller 2. Platz über 50m Rücken (43,92 sek.).

Aber auch die drei weiteren Teilnehmer aus der Elbestadt erzielten bemerkenswerte Resultate und schwammen fünfmal in die Top-Ten des Landes Brandenburg. Merle Emma Schäfer erkämpfte sich einen 5. Platz über 50m Freistil in sehenswerten 37,59 Sekunden und über die Rückendistanz einen tollen 6. Rang in schnellen 45,63 Sekunden. Dazu kam noch ein 9. Platz über 50m Brust (51,54 sek.).

Einen beachtlichen 7. Platz erreichte Tony Göring über 50m Rücken in 49,65 Sekunden. Außerdem verbesserte er seine Bestzeiten über 50m Freistil und 50m Brust deutlich. Yassin El-Jalil schwamm bei seinem ersten großen Wettkampf auf einen guten 8. Rang über 50m Rücken (51,03 sek.) und steigerte seine Bestleistung über 50m Freistil enorm. Die vier jungen Delphine können sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Das war auch Trainer Ricardo Golz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen