Norbert Witzel holt Landestitel

Norbert Witzel gewann in Berlin den Landestitel und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften.
Norbert Witzel gewann in Berlin den Landestitel und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften.

Auch Sven Koslitz und Jürgen Reimann bei Landeseinzelmeisterschaften der Kegler auf dem Podest

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
08. Mai 2019, 09:24 Uhr

Einen kompletten Medaillensatz gab es für die Akteure des Prignitzer Keglerverbandes (PKV) bei den Landeseinzelmeisterschaften im Kegelsportzentrum an der Hämmerlingstraße und im Sportforum Berlin-Marzahn. Norbert Witzel vom SV Löcknitzstrand (SVL) Seedorf 1919 gewann die Goldmedaille bei den Herren A. Sven Koslitz (SpG Prignitz) sicherte sich bei den Herren den Vizemeistertitel. Bei den Herren B holte Jürgen Reimann (SVL Seedorf 1919) Bronze. Alle drei Kegler qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften in Kiel. Insgesamt waren acht Prignitzer Bohlespezialisten in der Hauptstadt am Start.

Norbert Witzel, Vizemeister des Vorjahres, startete solide in den Wettkampf. Doch auf den letzten beiden Bahnen schob der 58-Jährige vom Seedorfer Bundesligateam 30 Holz über und legte mit letztlich 922 Holz den Grundstein für den Titel. Gleichzeitig sicherte er sich vor Torsten Richter (Brielow/ 919) das einzige DM-Ticket.

Eine überzeugende Vorstellung bot auch Sven Koslitz in der Herrenkonkurrenz. Mit starken 926 Holz legte der Karstädter im ersten Durchgang die Messlatte sehr hoch. Erst im Schlussdurchgang schob sich der Fehrbelliner Bundesliga-Ranglistenerste Dirk Sperling (929 Holz) noch an Koslitz vorbei und gewann den Titel. Dietmar Stoof, ebenfalls vom SV 90 Fehrbellin, wurde mit 925 Holz Dritter.

Bei den Herren B musste sich der bisher eine ganz starke Saison spielende Jürgen Reimann mit 899 Holz diesmal Wolfgang Freyhoff (Michendorf-Seddin/910) und Uwe Kinas (Dennewitz/908) geschlagen geben. Für Reimanns Teamkollegen vom Seedorfer Herren A/B/C-Landesmeisterteam, Lothar Gäde, reichten 869 Holz lediglich zu Rang 14. Etwas mehr hatte sich sicher auch Kurt Wilke bei den Herren C erhofft. Doch mit mäßigen 843 Holz belegte der Seedorfer Vereinschef, der den Startplatz von seinem verzichtenden Vereinskollegen Klaus Dahlke übernommen hatte, beim Titelgewinn von Heinz Bollfraß (Rüdersdorf/905) nur Rang 11.

Auch die für die SpG Prignitz in der Landesliga spielende Marianne Wilke kam mit der, laut Ehemann Kurt „im Laufe des Wettkampf immer katastrophaler werdenden Anlage“ in der Hämmerlingstraße nicht wie erwünscht zurecht. Bei den Damen B musste sich die als Mitfavoritin gestartete Vorjahresdritte mit 862 Holz und Rang acht begnügen.

Wacker, aber ohne reelle Medaillenchance, schlugen sich die Perleberger Till Runge (893) und Ricardo Grimm (883) in der U23-Konkurrenz. Das Duo belegte beim Titelgewinn von Jakob Trogant (Luckau/923) die Plätze sieben und neun. Dabei verpasste Runge die DM-Teilnahme nur um zwei Holz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen