Hallen-Soccer-Cup : Muttis Bester lädt zum Hallenspektakel

Feiles Freizeitteam aus Weisen siegte 2017.
Feiles Freizeitteam aus Weisen siegte 2017.

Heute 19. Soccer-Cup für Freizeitteams in der Bad Wilsnacker Karthanehalle. Einnahmen gehen an Förderverein Prignitzer Hospiz

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
27. Dezember 2018, 03:35 Uhr

Bereits zum 19. Mal steigt am heutigen Donnerstag der Hallen-Soccer-Cup von „Muttis Bester“ in der Bad Wilsnacker Karthanehalle. Bei dieser Veranstaltung treffen sich viele aktive und ehemalige Spieler aus der Prignitz zum gemeinsamen „Budenzauber“. Ab 18 Uhr spielen acht Mannschaften um den Turniersieg und um den von Frank Dannehl (ehemaliger Trainer vieler Kicker) gesponserten Wanderpokal. Titelverteidiger ist das Team von Feiles Freizeitteam aus Weisen.

Neben Gastgeber Muttis Bester aus Bad Wilsnack sind sieben weitere Teams nicht nur aus der Prignitz eingeladen. Die Oldboys aus Falkensee mit Matthias Hoffmeister und Thomas Geisler (beide ehemalige Kicker vom SSV Einheit Perleberg) haben ebenfalls zugesagt, wie die altbekannten Teams aus Wittenberge, Weisen und Perleberg.

Ein gemischtes Team der Altherren aus Bad Wilsnack und Garz/Hoppenrade wird von Siggi Granzow betreut. Vater und Sohn der Familie Hoppe wollen es sich auch noch einmal beweisen. Standen sie doch im letzten Jahr mit ihrem ESV-Team bereits im Finale. Die beiden Schiedsrichter Guido Rauchstein und Detlef Kleinat werden die Spiele leiten.

Die meisten Kicker kommen nicht nur wegen des Fußballs nach Bad Wilsnack, sondern auch um sich mal wieder mit Bekannten und Fußballfreunden zu treffen. Das ist das, was zählt und die Organisatoren immer wieder antreibt. Stephan Michelis, sein Bruder Marco und die Freunde Nico Schütt, Basti Koch und Norman Will haben vor 19 Jahren das erste Turnier in der neuen Wilsnacker Karthanehalle veranstaltet.

Eintritt wird nach wie vor nicht verlangt. Aber Akteure und Zuschauer sammeln etwas Geld und spenden es für einen guten Zweck. In diesem Jahr soll die Hospizidee unterstützt werden und für den Förderverein Prignitzer Hospiz e. V. gesammelt werden.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen