zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

18. August 2017 | 12:53 Uhr

Reiten : Mut zum Neuanfang belohnt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Reitturnier des RFV Groß Lüben feiert nach Pause gelungene Rückkehr

Das Wagnis des RFV Groß Lüben und seiner Helfer hat sich gelohnt. Nach zweijähriger Pause veranstaltete der Verein wieder ein Reitturnier und machte deutlich, wo in Zukunft die Reise hingehen soll: Zu einem ländlichen Turnier mit familiärer Atmosphäre. Die Zutaten dazu passten. Insgesamt 21 Prüfungen für junge Reiter, darunter aber auch ein paar anspruchsvolle. Dazu am gestrigen Sonntag ein buntes Schauprogramm, das für gut gefüllte Bänke rund um den Turnierplatz sorgte.

„Wir sind sehr zufrieden. Am Samstag hatten wir nicht so gutes Wetter. Aber der Zuschauerzuspruch am Sonntag stimmte“, sagte der RFV-Vorsitzende Hans-Dieter Haas. „Und ich kann schon jetzt sagen - da werden wir uns im Vorstand einig sein – wir machen weiter“, fügte er hinzu.

Das wäre schön. Im Interesse der Reitsportler und der Pferdesport begeisterten Prignitzer. Die kamen gestern auf ihre Kosten. Schauprogramme mit tollen Kostümen, Ponys, Voltigieren oder die Darbietung der jungen Reiterinnen des PSV Quitzow. Es machte Spaß. Auch der Standard-Springwettberb, das Kostümspringen. Gleich zwei Weihnachtsmänner versuchten sich im Juli zu dem Klängen von „Stille Nacht, heilige Nacht“…vergebens. Auch „Manuel Neuer“ schaffte es auf einem mit wehender Deutschland-Fahne dekorierten Pferd nicht. Ritterin Vivien Rogge (RFV Uenze) siegte auf dem 22 Jahre alten Rikardo.

Das M-Springen mit Stechen gewann Jörg Möller (RFV Lübtheen-Garlitz) auf Lotta vor Erik Welling (RV Fürst Bismarck Schönhausen) auf Terminator und Julia Ehrhorn (RFV Uenze) auf Jildou. Nur dieses Trio hatte das Stechen erreicht. Julia Ehrhorn hatte richtig was zu feiern, beging sie doch am Samstag ihren 18. Geburtstag.

Ansonsten fuhren Prignitzer Reiter auch Siege ein. Anna-Luisa Kuhs, Annett Wolgast (beide RFV Blüthen), Lukas Burmeister (RSG Pritzwalk), Louisa Dannehl (RFV Uenze), Robert Bruhns (PSV Quitzow) und Hans-Jürgen Fromm (RFV Groß Lüben) im Springen und stellvertretend Nadine Ollmann (RFV Uenze), die auf Royal Rubinstar die M-Dressur gewann.

Viele junge Namen. Nicht nur im Sattel. Auch allgemein im Groß Lübener Verein. „Die Hilfe ist da. Vor allem packen viele junge Leute mit an“, freute sich Hans-Dieter Haas.

 


zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2016 | 20:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen