Leichtathletik : Much geht in Köln auf Höhenjagd

Nikolas Much, hier in einem früheren Wettkampf, vertritt die Prignitzer Farben im Hochsprung bei der DM in Köln.
1 von 3
Nikolas Much, hier in einem früheren Wettkampf, vertritt die Prignitzer Farben im Hochsprung bei der DM in Köln.

Prignitzer Hochspringer startet am Wochenende bei Deutschen Meisterschaften in Köln

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
06. August 2015, 01:38 Uhr

Für einige Prignitzer Nachwuchs-Leichtathleten sind es diesmal sportlich aufregende Sommerferien. Denn während sie auf der einen Seite die schulfreie Zeit genießen, messen sie sich andererseits mit den besten ihres Jahrgangs auf nationaler Ebene. Nach den Staffelmädchen vor Wochenfrist in Jena wird es jetzt ernst für Nikolas Much von der LG Prignitz. Er startet am Samstag bei den Deutschen Meisterschaften U16 - Einzel M/W 15 in Köln im Hochsprung.

Der 15-jährige Athlet aus der Prignitz meisterte vor etwas mehr als drei Wochen bei den Landestitelkämpfen in Cottbus die Höhe von 1,82 m, sprang damit 13 cm höher als der Zweitplatzierte und sicherte sich so die DM-Start im Hochsprung. Für Nikolas Much bereits die zweite Teilnahme an nationalen Meisterschaften, denn er erfüllte auch die Norm im Blockwettkampf und fährt Anfang September nach Lübeck.

Doch zunächst geht es ins NetCologne-Stadion nach Köln. Laut aktueller Meldeliste werden sich am Samstag um 18.15 Uhr zehn Hochspringer dem Wettkampf stellen. Zwei davon sind laut ihren bisher erzielten Ergebnissen die Favoriten: Devon Bender (Mannheim) und Felix Bornhofen (Darmstadt) stehen mit einer Bestleistung von 1,91 Meter zu Buche. Die weiteren acht Teilnehmer bewegen sich in einer Spanne von zwei Zentimetern, übersprangen die Höhen von 1,82 m bis 1,84 m.

Für Nikolas Much ist die Reise nach Nordrhein-Westfalen der Höhepunkt zum Abschluss eines besonderen Jahres. Im September 2014 steigerte er beim „Fest der 1000 Zwerge“ in Hamburg seine bis dahin persönlichen Bestleistung von 1,69 m gleich um 13 cm und übersprang die neue Kreisrekordhöhe von 1,82 m.


DM-Debüt 2014 im Blockmehrkampf


Kurz zuvor hatte der Karstädter seine DM-Premiere erlebt. Nikolas Much startete (zusammen mit der Perlebergerin Charlotte Völzer) bei den Deutschen Meisterschaften im Blockmehrkampf in Mönchengladbach. Bei seinem ersten Start auf nationaler Ebene erreicht er mit 2539 Punkten Platz 30.

Im Winter verteidigte der Prignitzer, der auch ein guter Hürdensprinter und Kugelstoßer ist, in Potsdam seinen Landestitel. Mit 1,71 m sprang er sechs Zentimeter höher als der Zweite.

Gute Leistungen im Frühjahr rückten den 15-jährigen Sportler ins Blickfeld der Landestrainer. Der Lohn: Ein Startbei den IX. Baltic Sea Youth Games in Brandenburg an der Havel. Der Landesverband hatte den Prignitzer für diesen internationale Wettkampf, der alle zwei Jahre mit bis zu 3000 jungen Athleten in mehreren Sportarten stattfindet, in seiner Spezialdisziplin Hochsprung nominiert. Das rechtfertigte Nikolas Much mit der neuen Jahresbestleistung von 1,81m eindrucksvoll. Diese Höhe bedeutete den 2. Platz hinter dem Weißrussen Konstantin Kroth.

Kurz darauf fiel die Norm für Köln. Nach all diesen guten Ergebnissen braucht sich Nikolas Much auch in Köln nicht zu verstecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen