zur Navigation springen

Handball : Mit voller Kapelle zu Sieg Nummer drei

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger Handballer empfangen morgen Rot-Weiß Werneuchen

von
erstellt am 20.Feb.2015 | 12:15 Uhr

Die Situation hat sich nicht geändert: Auch im morgigen Heimspiel der Verbandsliga Nord um 18 Uhr in der Rolandhalle brauchen die Handballer des SV Blau-Weiß Perleberg im Kampf gegen den Abstieg einen Sieg. Der Gegner heißt Rot-Weiß Werneuchen und belegt derzeit einen Platz im Tabellenmittelfeld.

Fünf Pluspunkte liegt Rot-Weiß (hat ein Spiel weniger ausgetragen) momentan vor Blau-Weiß. Die Perleberger profitierten am vergangenen Spieltag trotz ihres 26:33 in Frankfurt von den Ergebnissen der Konkurrenz. „Es haben alle für uns gespielt“, sagt Blau-Weiß-Trainer Jörg Domagala zu den Niederlagen der unmittelbaren Abstiegskampf-Konkurrenten 1.SV Eberswalde II, HSV Müncheberg/Buckow und SV Motor Hennigsdorf. Somit liegt das Quartett am Tabellenende innerhalb von zwei Punkten.

Das macht die Lage für das Schlusslicht nicht einfacher. Druck oder Ansporn? „Das motiviert uns eher“, antwortet Jörg Domagala. Motivation ziehen die Perleberger auch aus dem Hinspiel in Werneuchen. „Dort haben wir mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft nur mit einem Tor verloren“, erinnert sich der Coach an das 24:25 vom Oktober 2014.

Die Sache mit der ersatzgeschwächten Truppe der Blau-Weißen soll sich morgen nicht wiederholen. Vor dem Abschlusstraining sah es danach aus, als könnten die Perleberger mit voller Kapelle Saisonerfolg Nummer drei ansteuern. Übrigens gegen einen Gast, der selber seit sechs Partien auf einen Sieg wartet.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen