zur Navigation springen

Handball : Mit verbesserter Abwehr zweiten Auswärtssieg anpeilen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Die Handballer des SV Blau-Weiß Perleberg starten morgen einen weiteren Versuch, sich für eine angemessene Offensivleistung in einem Auswärtsspiel auch zu belohnen. Die Mannschaft ist in der Verbandsliga Nord um 18 Uhr Gast des SV Blau-Weiß Wusterwitz.

Nicht immer, aber zuletzt in schöner Regelmäßigkeit werfen die Perleberger in ihren Auswärtsspielen viele Tore. In den vergangenen vier Partien in der Fremde gelangen vier Mal 30 Treffer und mehr. Aber nur in einer, beim 33:24 in Werneuchen verließen die Blau-Weißen als Sieger das Hallenparkett. Ob aber Auswärtssieg Nummer zwei gerade in Wusterwitz gelingt?

Den Sand in den Kopf stecken brauchen die Domagala-Schützlinge aber nicht. Wusterwitz kam zu Saisonbeginn gut aus den Startlöchern und holte 9:1 Punkte. Der einzige Punktverlust resultierte aus dem 28:28 in Perleberg. Doch speziell zuletzt schwächelte der Gegner der Prignitzer ein wenig, verlor zu Hause gegen Schlusslicht Templin mit 30:31 und kassierte am vergangenen Spieltag eine deutliche 18:33-Niederlage beim 1. VfL Potsdam II.

Keine schlechten Chancen für die Blau-Weißen in Wusterwitz. Wenn sie im Angriff weiterhin so gut treffen und die Anzahl der Gegentreffer entsprechend reduzieren.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen