Handball : Mit Erfolgserlebnis starten

Den Gegner vor Rätsel stellen – das wollen Markus Walter (M.) und der PHC Wittenberge auch im morgigen Heimspiel gegen den HC Neuruppin.
Den Gegner vor Rätsel stellen – das wollen Markus Walter (M.) und der PHC Wittenberge auch im morgigen Heimspiel gegen den HC Neuruppin.

Wittenberger Handballer morgen gegen HC Neuruppin. Bastian Prieß und Andre Walter kehren zurück

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
24. Januar 2019, 23:26 Uhr

Während die Handballfans heute dem WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen entgegenfiebern, richtet sich morgen und am Sonntag das Augenmerk der Prignitzer Anhänger auf den Rückrundenstart auf Landesebene. Verbandsligist PHC Wittenberge empfängt morgen um 17 Uhr in der OSZ-Halle den HC Neuruppin, am Sonntag hat der SV Blau-Weiß Perleberg in der Landesliga um 16 Uhr in der Rolandhalle Hansa Wittstock zu Gast (Einen Vorbericht auf diese Partie lesen Sie in der morgigen Ausgabe).

„Das Spiel ist wichtig, um mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde zu starten. Beim Hinspiel in Neuruppin ging es bis zum Ende eng und spannend zur Sache. Ich erwarte ein ähnliches Spiel. Neuruppin möchte sicher ebenso gern die Hinrundenpleite wettmachen“, erinnerte sich PHC-Spielertrainer Martin Hückel an den knappen 28:27-Erfolg zum Saisonauftakt.

Die Hinrunde beendeten beide Mannschaften punktgleich (10:12)auf den Plätzen sechs und sieben. Dann folgte die Unterbrechung. „Nach der langen Spielpause sind wir motiviert, die Punkte einzufahren. Gern möchten wir in der Rückrunde noch ein wenig besser abschneiden, insbesondere die verlorenen Spiele dieses Mal besser gestalten. Gelingt uns dies ist meiner Ansicht nach ein Platz unter den ersten fünf Mannschaften möglich“, erklärte Hückel.

Der Spielertrainer weiß, dass sich sein Team dafür in allen Bereichen, vor allem in der Abwehr, steigern muss. Da passt es gut, dass Bastian Prieß und Andre Walter den PHC wieder verstärken. „Ich möchte dennoch nicht vergessen, unseren Nachwuchs weiter verstärkt heranzuführen. Diese Akteure benötigen einfach mehr Einsatzzeiten, um sich spielerisch zu verbessern. Demzufolge bitte ich die Zuschauer um Geduld und Unterstützung unserer Jüngsten“, meinte Hückel.

Der morgen lediglich auf Patrick Cesla und David Krabbe, der vor kurzem stolzer Vater geworden ist, verzichten muss. Die Voraussetzungen sind also gut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen