zur Navigation springen

Tischtennis : Marie Curie-Team ab heute beim Bundesfinale

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

von
erstellt am 26.Apr.2016 | 20:29 Uhr

Für die Tischtennis-Mädchen des Marie-Curie-Gymnasium (MCG) aus Wittenberge beginnt heute der Ernst. Die Mannschaft vertritt das Land Brandenburg beim Bundesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Für die Runde der besten Teams aus den 16 Bundesländern qualifizierten sich die jungen Damen mit ihrem Sieg in der Wettkampfklasse (WK) III beim Landesfinale in Prenzlau.

Die Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach (Hessen) ist der erste Gegner der Prignitzerinnen. Die weiteren Kontrahenten in der Gruppe C sind das Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar (Baden-Württemberg) und das Charlotte-Paulsen-Gymnasium aus Hamburg. Die beiden erstplatzierten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Zur Vorbereitung auf das Bundesfinale hatte Mario Geidel, Lehrer am MCG und selbst Tischtennisspieler beim ESV Wittenberge, seine Schützlinge Ha Ngoc Nguyen, Nele Richter, Stella Awe, Antonia Gercke, Karina Blumenthal, Annalena Thiermann und Luana Wietzki zunächst einmal pro Woche zum Training versammelt. Zuletzt durften die Spielerinnen, die nicht beim ESV Mitglied sind, dort mittrainieren, bekamen also zusätzliche Übungsmöglichkeiten.

„Wir werden auch in Berlin versuchen, unser Bestes zu geben. Aber wir haben keinen Druck, es ist schon ein Riesenerfolg, sich für das Bundesfinale qualifiziert zu haben“, sagte Mario Geidel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen