zur Navigation springen

Zwei-Sterne-S-Springen : Maik Junghänel reitet fehlerfrei auf Platz 12

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

svz.de von
erstellt am 11.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Insgesamt 17 fehlerfrei Ritte gab es gestern beim Internationalen Zwei-Sterne-S-Springen beim CSI in Neustadt/Dosse. Am Start waren 72 Reiter aus 13 Ländern. Eingerahmt von den Derbysiegern Thomas Kleis (Gadebusch) und Holger Wulschner (Groß Viegeln) belegte der Prignitzer Maik Junghänel (RV Beestwind/Schönebeck) mit seinem zehnjährigen Casting beim Sieg von Toni Hassmann (Münster) mit Qui M'Sieu Du Chateau einen guten 12. Platz. Trotzdem bedauerte er, dass der Startplatz, den er durch seinen Landesmeistertitel bekam, weder zum Start im DKB-Preis noch im Großen Preis für Lübzer Pils berechtigt. „Es ist schade, nun habe ich schon einen Startplatz und ein Pferd, das solche Springen mal gehen könnte, und dann darf ich nicht", bedauert der 44-jährige Reiter und lobte sein Pferd, das „prima ging und nur einen blöden Fehler gemacht hat“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen