Sportlerwahl : Leser zeigen keine Wahlmüdigkeit

Yvonne Loock überquert die Ziellinie bei der Moormeile in Bad Wilsnack. Die Leichtathletin war Prignitz-Sportlerin 2016. Wer ist ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger geworden?
Yvonne Loock überquert die Ziellinie bei der Moormeile in Bad Wilsnack. Die Leichtathletin war Prignitz-Sportlerin 2016. Wer ist ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger geworden?

Bei Umfrage nach Prignitzer Sportlern 2017 gehen 2444 Stimmzettel ein

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
05. Februar 2018, 22:04 Uhr

Die Suche nach den Prignitzer Sportlern 2017 ist beendet. Das Ergebnis der einzigen Wahl im Kreis, bei der die Leserinnen und Leser mit ihrem Votum (Stimmzettel) den Ausgang entscheiden, steht fest. Die Sieger und Platzierten in den fünf Kategorien Sportler, Nachwuchssportler, Mannschaft, Nachwuchsteam sowie Trainer/Übungsleiter/ Betreuer sind ermittelt. Verraten wird aber an dieser Stelle noch nichts

Die Kandidaten, die in den Kategorien die Plätze eins bis drei belegt haben, werden auf einer kleinen – nicht öffentlichen – Ehrungsveranstaltung am 22. Februar (Donnerstag) auf dem Gelände der Alten Ölmühle in Wittenberge ausgezeichnet. Die Einladungen zu dieser Veranstaltung werden in den nächsten Tagen an die zu Ehrenden verschickt.

Insgesamt 25 Sportler, Mannschaften sowie Trainer und Funktionäre stehen bei der Sportlerumfrage 2017 auf der Kandidatenliste. Vorgeschlagen vom „Prignitzer“. Der hatte sich – als auflagenstärkste Zeitung im Kreis – entschlossen, nach Jahren der guten Zusammenarbeit mit Partnern bei der Sportlerumfrage, der -lerwahl sowie der -gala künftig selbstständig zu agieren.

Diese Entscheidung hat sich als richtig erwiesen. Obwohl die Beteiligung der Leserinnen und Leser an dieser Umfrage am Anfang zunächst recht schleppend war. Dann aber wurden wir überrascht. Je näher wir dem verlängerten Einsendeschluss kamen, desto mehr Stimmzettel erreichten die Redaktion. Und nach dem Auszählen stellte sich Zufriedenheit ein: Insgesamt 2444 Stimmzettel gingen beim „Prignitzer“ ein. Auf denen wurden 8328 Stimmen an die Kandidaten verteilt. Von Wahlmüdigkeit keine Spur.

Apropos verteilt: Die Gewinner in den einzelnen Kategorien sind geografisch weit über den Landkreis verstreut und bilden insgesamt eine gute Mischung. Die Entscheidungen in den Kategorien waren meist eindeutig. Der geringste Abstand zwischen Sieger und Zweitplatzierten betrug 71 Stimmen, der größte immerhin 260 Stimmen. Richtig eng wurde es nur einmal: In einer Kategorie trennten Platz zwei von Rang drei gerade zehn Stimmen.

Jetzt heißt es noch zwei Wochen warten. Dann wird das Geheimnis gelüftet, die Prignitzer Sportler 2017 ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung sollen die Sieger und Platzierten im Mittelpunkt stehen. Deshalb wird die Ehrung künftig im kleinen Rahmen abwechselnd in Perleberg und Wittenberge erfolgen.

Oliver Knoll

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen