Leichtathletik : Leistungen stimmen optimistisch

Erfolgreiche Prignitz-Leichtathleten: Die drei Landesmeister Elina Brohse, Nathalie Loock und Elias Labus (vorne v. l.) mit ihren Teamkollegen Timea Ehrhardt, Luisa Blum und Luise Gräfling (v. l.).
Foto:
1 von 3
Erfolgreiche Prignitz-Leichtathleten: Die drei Landesmeister Elina Brohse, Nathalie Loock und Elias Labus (vorne v. l.) mit ihren Teamkollegen Timea Ehrhardt, Luisa Blum und Luise Gräfling (v. l.).

Prignitzer Leichtathleten stellen 2014 insgesamt 34 Rekorde auf

von
22. November 2014, 09:58 Uhr

Die Prignitzer Leichtathleten haben auch 2014 viele gute und sehr gute Leistungen erzielt, wobei nicht zu verkennen ist, dass sich im Jugendbereich der Abwärtstrend verstärkt hat. Die 34 Rekorde – zwölf Kreis-, 14 Altersklassen- und acht Stadionbestmarken – weisen auf ein hohes Potenzial im Kinder- und Seniorenbereich hin. Zum anderen ist zu sagen, dass die Trainer und Übungsleiter die Aktiven gezielt auf die Höhepunkte des Wettkampfjahres vorbereitet haben. So gab es bei den Landesmeisterschaften zehn Titel, acht 2. Plätze und sieben 3. Ränge.

Erfolgreichster Athlet war Elias Labus (M 12) vom ESV Wittenberge, der es auf vier Titel und zwei 2. Plätze brachte. Außerdem stellte er drei Kreisrekorde auf, wobei er im Kugelstoßen auf 12,76 kam.

Nathalie Loock (W10) vom SSV Einheit Perleberg holte zwei Titel. Beim Crosslauf und über 800 m. Elina Brohse (W 11/ESV Wittenberge) wurde Landesmeisterin im Hochsprung und belegte im 800 m-Lauf Platz 2. Mit zwei Kreisrekorden im Hochsprung (1,47 m) und über 2000 m (7:48,48 min) trug sie sich in die Bestenlisten ein.

Lea Bahl stellte im Dreisprung mit 11,34 m eine neue persönliche Bestleistung auf. Damit steht sie auf Platz 24 in der deutschen U18-Bestenliste. Bei den Norddeutschen Meisterschaften belegte sie Platz 6. Eva Burmeister stellte bei der U18 mit 26,77 s einen neuen 200 m-Kreisrekord auf.

Ganz tolle Leistungen erzielte Nikolas Much, auch wenn es keine Rekorde wurden. So sind die 1,82 m im Hochsprung die zweitbeste Leistung im Kreis bei der M14 und bedeuten Platz 5 in der aktuellen Bestenliste in Deutschland. Außerdem nahmen er und Charlotte Völzer erstmals an den deutschen Meisterschaften im Blockmehrkampf teil und belegten achtbare Plätze. Charlotte stellte im Blockmehrkampf Lauf einen neuen Kreisrekord auf.

Eine prima Leistung vollbrachten die Mädchen der Altersklasse U12 beim Vereinspokal in Eberswalde. Mit 5272 Punkten gewannen sie den Wettbewerb und bewiesen ihren Trainern, welches Potenzial in dieser Altersklasse steckt.

Auch die ältere Generation beteiligte sich an diesen guten Leistungen. Antje Kahr wurde bei den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen über 10 km in der AK W 45 Vizemeisterin in 1:00:38 Std.

Aktiv und erfolgreich waren auch die Prignitzer Läufer. Bei den Frauen stellte Yvonne Loock über die Halbmarathon-Distanz mit 2:00:09 Stunden bei der W 35 einen neuen Rekord auf. Melanie Gragert tat es ihr über die volle Marathon-Distanz gleich und verbesserte ihren eigenen Rekord auf 3:52:31 Std.

Bei den Männern erzielte Jörg Schulze (M 45) gleich zwei neue Bestzeiten: Im Halbmarathon lief er 1:22:03 Std. und beim Frankfurter Marathon tolle 2:57:44 Std.. Manfred Hentschke (Pritzwalker LT) setzte im Halbmarathon 1:38:37 Std.) und Marathon (3:59:32 Std.) neue Bestzeiten in der AK M 60. Einer der ältesten Läufer darf in dieser Aufzählung nicht fehlen. Der Pritzwalker Ernst Wehrstädt (M 80) lief beim Berlin-Marathon 4:27:23 Std. und setzte eine neue Bestzeit, die wohl nicht so schnell zu knacken sein wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen