Leichtathletik : Leichtathletinnen des SSV Einheit bereit für Landestitelkämpfe

Junge Perleberger Sportlerinnen hoffen auf Erfolge bei den Landesmeisterschaften

svz.de von
01. März 2014, 07:52 Uhr

Das Hallenmeeting des Löwenberger SV in Zehdenick war für die Leichtathleten des SSV Einheit Perleberg einer der letzten Wettkämpfe unter dem Dach. Lea Bahl, Lina Gercke und Charlotte Völzer ließen so die Hallensaison ausklingen. Obwohl Lea Bahl sowohl Weit- als auch Dreisprung vor Lina Gercke gewann und auch Charlotte Völzer sich zwei Platzierungen sicherte, konnten die Mädchen nicht ganz an ihre Leistungen von den Landesmeisterschaften anknüpfen.

Die jüngeren Athletinnen nutzen diesen Wettkampf, um sich auf ihre noch bevorstehenden Landesmeisterschaften vorzubereiten. In der W13 zeigte vor allem Emma Schwartz gute Leistungen, Sie stellte ihre Bestleistung im Hochsprung von 1,35m (2.Platz) ein und zeigte, dass sie sich technisch stark verbessert hat. Auch im Kugelstoßen konnte Emma überzeugen und wird deshalb auch bei den Landesmeisterschaften an diesem Wochenende in Cottbus in dieser Disziplin starten.


Lena Rieckhoff und Lucie Brandl überzeugen


In der Altersklasse 12 erfolgt im Weitsprung die Umstellung vom Sprung aus der Zone zum Sprung vom Absprungbrett. Keine Probleme mit dieser neuen Anforderung zeigte Lucie Brandl (W12), die mit einer Weite von 4,05m den Weitsprung gewinnen konnte. Weitere gute Sprünge von ihr lassen auch auf eine neue Bestleistung bei den Titelkämpfen in Cottbus hoffen. Erstmals schaffte auch Lena Rieckhof (W11) den Sprung über die 4-Meter-Marke und stellte eine neue Bestleistung von 4,07m auf. Besonders überzeugen konnte sie in Zehdenick jedoch im Hochsprung, wo sie bei den älteren Mädchen der W12 startete und mit einer neuen Bestleistung von 1,35m gewann.

Auch die beiden jüngsten Mädchen der Altersklasse W10 Nathalie Loock und Lucy Sänger zeigten zufriedenstellende Leistungen und freuen sich nun auf ihren ersten großen Wettkampf heute in Cottbus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen