Schiessen : Lara Gerlieb holt Landestitel

Gilde-Schützin Lara Gerlieb (M.) siegte im Einzel mit der Luftpistole und wurde mit Lea-Sophie Krischowski (l.) und Johanna Bethke ebenfalls Landesmeister in der Mannschaft.
Foto:
Gilde-Schützin Lara Gerlieb (M.) siegte im Einzel mit der Luftpistole und wurde mit Lea-Sophie Krischowski (l.) und Johanna Bethke ebenfalls Landesmeister in der Mannschaft.

Auch Mannschaftsgold für das junge Luftpistolen-Damenteam aus der Elbestadt

von
04. April 2017, 22:34 Uhr

Bei den Landesmeisterschaften der Sportschützen mit Luftpistole und Luftgewehr am Olympiastützpunkt in Frankfurt/Oder errang Lara Gerlieb, bis dahin immer im Schatten von Vereinskonkurrentin Lea-Sophie Krischowski, in der Klasse Juniorinnen B Luftpistole den Landesmeistertitel für die Wittenberger Schützen. Sie verwies ihre Teamkameradin auf den Silbermedaillenrang.

Über Platz 4 in der Einzelwertung – zumal mit einem guten Ergebnis – freute sich Darja Holzwart. Gerlieb und Krischowski gewannen auch gemeinsam mit Johanna Bethke, die im Einzel auf Rang 6 kam, Mannschaftsgold.

Bei den Junioren belegte Lukas Behrendt einen fünften Platz. In der Jugendklasse gewann Nick Elfner die Silbermedaille. Auf Platz 3 folgte Alec Kohlhase, der durch eine schlechte letzte Serie Gold vergab. Durch Krankheit platzte leider die Mannschaft, so dass den Elbestädtischen Jugendschützen hier eine Medaille verwehrt blieb.

Ähnlich erging es weiteren Wittenberger Luftpistolenschützen. Susanne Nicolai kam mit nur 4 Ringen Abstand auf die Landesmeisterin auf Platz vier bei den Altersdamen. Thomas Gerlieb wurde in der Herrenaltersklasse ebenfalls Vierter. Ihm fehlte ein Ring zu Bronze und zwei Ringe zu Silber. Klaus Beckendorf benötigte in der Seniorenklasse drei Ringe mehr, um Silber zu gewinnen. Er wurde Fünfter.

Dramatisch war es dieses Jahr in der Herrenklasse für die Elbestädter. Im Vorjahr noch Vizelandesmeister, gelang es in diesem Jahr nicht, auch nur in die Nähe einer Medaille zu kommen. Weder im Einzel noch in der Teamwertung. Der Mannschaft mit Matthias Hofmann, Johannes Sibelius und Timo Horst fehlten fast 20 Ringe zu Bronze und Matthias Hofmann als Teambester landete am Ende auf Platz 8 in der Einzelwertung.

Gleichzeitig mit den Landesmeisterschaften schoss die Schülerklasse eine Pokalwettkampf. Ihre Landestitelkämpfe finden erst im Juni statt. Bei den Schülerinnen war aus Wittenberger Sicht Assal Taqizada die Beste. Sie wurde Sechste. Leni Vietze und Annkathrin Täge belegten die Ränge 8 und 9. Bei den Schülern erreichte Florian Nieß, der wenige Wochen zuvor in Potsdam noch mit neuer persönlicher Bestleistung aufwarten konnte, nur einen Mittelfeldplatz.

Damit haben sich bislang nur die vier Juniorinnen allesamt für die Deutschen Meisterschaften Ende August in München sicher qualifiziert. Nick Elfner und Alec Kohlhase haben eine Chance, da sie das Vorjahreslimit erfüllt, bzw. knapp darunter lagen. Aber die Zulassungsergebnisse der jeweiligen Altersklassen werden vom Deutschen Schützenbund immer erst nach Eingang aller Landesmeisterschaftsergebnisse der 20 Landesschützenverbände Mitte Juli festgelegt. Im Anschluss wird anhand der Startkapazität die Teilnehmerzahl festgelegt und dann anhand der Ergebnisse heruntergezählt. Dann erst weiß ein Schütze sicher, ob er in München am Start sein wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen