Fussball : Landespokal: Einheit empfängt den MSV

Sebastian Holtz (l.) und die Perleberger wollen den favorisierten MSV Neuruppin im Landespokal wie hier gegen Falkensee-Finkenkrug das Leben so schwer wie möglich machen.
Sebastian Holtz (l.) und die Perleberger wollen den favorisierten MSV Neuruppin im Landespokal wie hier gegen Falkensee-Finkenkrug das Leben so schwer wie möglich machen.

Perleberger Landesliga-Kicker treffen am 8. August im Jahnsportpark auf den Brandenburgligisten Neuruppin

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
24. Juni 2015, 11:42 Uhr

Gestern wurde in der Geschäftsstelle des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) die 1. Runde des Krombacher Landespokals 2015/16 ausgelost. 65 Teams warteten in vier Töpfen auf ihre Gegner - das Traumlos FC Energie Cottbus bekam der Landesklasse-Aufsteiger Blau-Weiß 90 Vetschau.

Ein sportlich äußerst interessantes Los bescherte Brandenburgliga-Staffelleiter Frank Fleske auch dem SSV Einheit Perleberg. Der Prignitzer Vertreter des Landesliga Nord empfängt am Samstag, dem 8. August, um 15 Uhr den ambitionierten Brandenburgligisten MSV Neuruppin. „In der ersten Runde wünscht man sich ja einen etwas leichteren Gegner. Trotzdem ist Neuruppin natürlich ein attraktives Los“, meinte SSV-Abteilungsleiter Frank Plokarz, der das Traineramt bei den Perlebergern nach der gerade zu Ende gegangenen Saison abgegeben hat, zur Auslosung. „Der MSV ist ein echter Prüfstein und eine Woche vor dem Punktspielbeginn eine gute Standortbestimmung für unser Team.“ Trotz des Heimvorteils geht der SSV nur als als Außenseiter in die Partie. Doch schon in den vorangegangenen Landespokalspielen haben die Perleberger gezeigt, dass sie sich in der Rolle des Underdogs sichtlich wohlfühlen. Erinnert sei nur an die Begegnung vor gut einem Jahr. Damals musste sich Einheit dem klar favorisierten Brandenburgligisten SV Falkensee-Finkenkrug erst nach Verlängerung mit 0:1 geschlagen geben.

An das letzte Aufeinandertreffen mit dem MSV Neuruppin erinnert sich Frank Plokarz selbst jedoch nur ungern. In einem Vorbereitungsspiel auf dem Perleberger Kunstrasenplatz Anfang Februar kam der SSV Einheit, damals allerdings gerade in die Vorbereitung eingestiegen, mit gegen die Fontanestädter mit 0:10 unter die Räder.

Ein „Hammerlos“ erwischte auch der erste Pokalsieger des gemeinsamen Fußballkreises Prignitz/Ruppin. Der Lindower SV Grün-Weiß hat den Regionalligisten SV Babelsberg 03 zu Gast.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen