Fussball : Kyritz steht als Meister fest

Weisens dreifacher Torschütze Gordon Lahno (l.) „prüft“ hier die Reißfestigkeit des Trikots von Schönbergs Sebastian Wilke. Am Ende gewannen die 05er die Partie klar.
Foto:
Weisens dreifacher Torschütze Gordon Lahno (l.) „prüft“ hier die Reißfestigkeit des Trikots von Schönbergs Sebastian Wilke. Am Ende gewannen die 05er die Partie klar.

Kreisoberliga: Rot-Weiß nach Heimsieg nicht mehr von Platz eins zu verdrängen / Groß Pankow setzt Serie fort

von
08. Mai 2017, 11:51 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin machte Kyritz mit dem Heimsieg gegen Zernitz fünf Spieltage vor dem Saisonende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesklasse perfekt. Spannend bleibt der Kampf um den Klassenerhalt.

SV Union Neuruppin II – Reckenziner SV 1:4 (0:2). Die Gäste, gewarnt durch die 1:4-Hinspielpleite, zeigten eine gute Vorstellung. Vor allem Benny Jerichow war von der Union-Abwehr kaum zu stoppen und brachte sein Team mit einem Viererpack (19./Foulstrafstoß, 36., 70., 77.) auf die Siegerstraße. Neuruppin steckte nie auf und kam durch Silas Adermann (86./Strafstoß) zum Ehrentreffer.

Putlitzer SV – SV Blumenthal/Grabow 1:2 (0:1). Nach dem Pausenrückstand kamen die Gastgeber besser ins Spiel und markierten den Ausgleich. Während Putlitz auf den Siegtreffer drängte, konterten die defensiv gut stehenden Gäste kurz vor Spielschluss erfolgreich. Tore: 0:1 Jens Alms (8.), 1:1 Paul Jaworski (52.), 1:2 Marcel Sonnemann (85.).

SV Blau-Weiß Walsleben – SV Garz/Hoppenrade 1:0 (0:0). Beide Teams konnten in Halbzeit eins kaum Torchancen kreieren. Nach der Pause wurde Walsleben etwas stärker, ging durch einen abgefälschten Schuss von Norman Püschel (58.) in Front und landete einen am Ende nicht unverdienten Sieg.

SV Eiche 05 Weisen – SV 69 Schönberg 7:2 (4:1). Das Spiel war, anders als es das Ergebnis letztendlich aussagt, recht ausgeglichen. Die Gäste spielten munter nach vorn, die 05er nutzten die Räume und konterten erfolgreich. Zudem zeigte Eiche-Keeper Matthias Ahlemann mehrfach gute Paraden, hielt beim Stand von 3:1 sogar einen Foulelfmeter. Tore: 0:1 Erik Horn (9.), 1:1 Gordon Lahno (16.), 2:1 Christopher Arich (23.), 3:1 Lahno (25.), 4:1, 5:1 Stephan Hoffmann (45., 65.), 5:2 Horn (67./Foulstrafstoß), 6:2 Lahno (84.), 7:2 Sergej Kutowoj (86.).

SV Rot-Weiß Kyritz – Zernitzer SV 3:1 (1:0). Die Gäste machten dem Favoriten das Leben lange schwer. Tore: 1:0 Sven Streese (9.), 2:0 Andreas Conrad (65.), 2:1 Marcus Heidrich (82.), 3:1 Danny Blessin (86.).

Pankower SV Rot Weiß– Eintracht Alt Ruppin 4:1 (1:0). Die Gastgeber setzten ihre Erfolgsserie auch gegen den nur zu elft angereisten Tabellen-Zweiten fort und bleiben in der Rückrunde weiter unbesiegt. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich ließen sich die Rot-Weißen nicht beeindrucken und siegten am Ende verdient. Tore: 1:0 Marcus Kautz (8.), 1:1 Ken Schmalz (50.), 2:1 Marcel Bock (53.), 3:1, 4:1 Patrick Raczkowski (60., 72.).

SG Gumtow/Glöwen – Stahl Wittstock 1:2 (0:1). Das gastgebende Schlusslicht hielt die Partie dank einer defensiv guten Leistung lange offen, stand durch einen Treffer in der Nachspielzeit aber erneut mit leeren Händen da. Tore: 0:1 Dusty Thon (1.), 1:1 Marco Fabian (60.), 1:2 Mathis Thon (90.+1.).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen