Kreisoberliga Prignitz/Ruppin : Kyritz macht Titelrennen spannend

Weisens Mathias Bandke erzielte beim 4:0 gegen Sadenbeck einen lupenreinen Hattrick.
Foto:
Weisens Mathias Bandke erzielte beim 4:0 gegen Sadenbeck einen lupenreinen Hattrick.

Kreisoberliga: Garz/Hoppenrade gewinnt Derby in Groß Pankow, Sadenbeck hat kaum noch Hoffnung

von
22. März 2016, 10:40 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin rückt die Tabellenspitze nach der Lindower Niederlage bei Verfolger Kyritz wieder enger zusammen. Drei Punkte hinter dem Führungsduo lauert Garz/Hoppenrade.

SVEiche 05 Weisen – SV Sadenbeck 4:0 (4:0). Trotz des, vom Ergebnis her klaren, Sieges war die Leistung der Gastgeber wenig überzeugend. Begünstigt durch Torwartfehler lagen die Eichen schon zur Pause klar vorn. Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends. Die noch sieglosen Gäste bemühten sich zwar redlich, waren im Abschluss aber zu limitiert, um wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen. Tore: 1:0 Patrick Jendretzke (24.), 2:0, 3:0, 4:0 Mathias Bandke (28., 32., 42.).

Rot-Weiß Kyritz – Lindower SV 4:2 (2:1). Im Spitzenspiel vor 130 Zuschauer gingen die ersatzgeschwächten Kyritzer mit einer 2:1-Führung in die Pause. Tabellenführer Lindow agierte oft mit langen Bällen in die Spitze, Kyritz hatte Konterchancen. Als die Grün-Weißen zehn Minuten vor Spielende zum Ausgleich trafen, schien alles auf ein Remis hinzudeuten. Doch die Gastgeber schlugen zweimal zurück und schlossen mit dem Sieg nach Punkten zum Tabellenführer auf. Tore: 0:1 Christian Mathwig (14.), 1:1 Driton Baliu (23.), 2:1 Michael Schneider (26.), 2:2 Markus Filarski (80.), 3:2 Baliu (85.), 4:2 Jens Westphal (88.).

Reckenziner SV – Eintracht Alt Ruppin 1:1 (0:0). Alt Ruppin war von Beginn an die aktivere und spielerisch bessere Mannschaft, vergab aber seine Torchancen. Kurz vor Spielende ging Eintracht durch Enrico Pfefferle in Führung (83.), doch Tommy Schmidt gelang noch der glückliche Ausgleich (87.).

Pankower SV Rot-Weiß - SV Garz/Hoppenrade 1:4 (0:2). Im Nachbarschaftsderby übernahmen die Gäste sofort die Kontrolle und gingen früh in Führung. Pankow war vor allem bei Standards gefährlich, doch Raczkowski traf nur den Pfosten. Auch in der zweiten Halbzeit erwischte die Schülke-Truppe den besseren Start. Mit dem vierten Gästetreffer war die Partie entschieden. Groß Pankow gelang nur noch der Ehrentreffer. Beide Teams beenden die Partie nach gelb-roten Karten nur zu zehnt. Tore: 0:1 Leon Neumann (6.), 0:2 Johannes Schulze (28.), 0:3, 0:4 Eric Pörschke (48., 68.), 1:4 Marcel Bock (74.).

Ruppiner SV Maulwürfe – SV Demerthin 0:2 (0:1). In einem wenig ansehnlichen Spiel gelang den Gästen der dritte Sieg in Folge. Tore: 0:1 Marko Graff (25.), 0:2 Kevin Grund (80.).

SV 69 Schönberg – SV Blumenthal/Grabow 1:6 (1:3). Tore: 1:0 Pascal Klöß (11.), 1:1 Marcel Sonnemann (31.), 1:2 , 1:3, 1:4 Stefan Keiling (43., 45., 73.), 0:5 Sonnemann (84.), 1:6 Keiling (87.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen