Fussball : Kreisliga West bleibt turbulent

Benny Jerichow (v.) und der Reckenziner SV sind mit drei Siegen in die Saison gestartet.
Benny Jerichow (v.) und der Reckenziner SV sind mit drei Siegen in die Saison gestartet.

Insgesamt 31 Tore in sechs Spielen, Platzverweise nach verbalen Beleidigungen und eine Spielabsage

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
02. September 2019, 22:42 Uhr

Die Fußball-Kreisliga West hielt auch am 3. Spieltag, was sie verspricht. Spannung, viele Tore (31 in sechs Spielen) und auch Negativschlagzeilen in Form von Beleidigungen und einer Spielabsage. An der Tabellenspitze liegen derzeit drei Teams mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten: Groß Pankow, Putlitz und Reckenzin.

Pankower SV Rot-Weiß – Veritas Wittenberge/Breese II 3:2 (1:2). In einer spannenden und am Ende hitzigen Partie wurde der Favorit seiner Rolle nur mühsam und sehr spät gerecht. Der Aufsteiger verkaufte sich gut. Nach dem Schlusspfiff sahen je ein Spieler der Platzherren und der Gäste nach gegenseitigen verbalen Beleidigungen die Rote Karte. Nach „Prignitzer“-Information will der Schiedsrichter dazu einen Sonderbericht anfertigen. - Tore: 1:0 Robert Sellahn (21.), 1:1 Sinan Dabirifard (25.), 1:2 Gordon Lahno (36.), 2:2 Tony Schulz (78.), 3:2 Marvin Reiche (90.)

SV Groß Buchholz – SpG Lenzen/Lanz 5:2 (1:1). Eine Halbzeit konnten die Gäste auf eine Überraschung hoffen. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte sorgten drei Groß Buchholzer Treffer in sechs Minuten zum 4:1 für die Vorentscheidung. - Tore: 1:0 Patrick Mostaller (2.), 1:1 Philip Awe (41.), 2:1 Mostaller (47.), 3:1 Paul Braun (50.), 4:1 Mostaller (53.), 5:1 Christian Geist (65.), 5:2 Dustin Kestner (79.).

Reckenziner SV – Einheit Perleberg II 5:1 (2:0). Während die Reckenziner den dritten Sieg bejubelten, kommt die Einheit-Reserve dagegen noch nicht in Tritt und wartet auf den ersten Zähler. - Tore: 1:0 Lukas Herfert (18.), 2:0 Philipp Stäck (37.), 3:0 Lucas Zerndt (59.), 4:0 Thomas Wieseke (71.), 4:1 Andreas Dumjahn (82.), 5:1 Zerndt (87.).

TSV Uenze 04 – Putlitzer SV 1:3 (0:2). Im zweiten Heimspiel gab es für Uenze die zweite Niederlage. Allerdings gab die Elf nach dem 0:2 nicht auf und drängte nach dem Anschlusstreffer auf den Ausgleich. Doch dann machte Putlitz alles klar. - Tore: 0:1 Lukas Blumenthal (23.), 0:2 Karl-Friedrich Schmidt (39.), 1:2 Sebastian Granzow (67.), 1:3 Daniel Reinhardt (81.)

Rot-Weiß Gerdshagen – BoxSV Wittenberge 1:2 (0:1). Mangelnde Chancenverwertung und individuelle Fehler führten zur Heimniederlage der Rot-Weißen. - Tore: 0:1 Sayed Musa Rafizada (5.), 1:1 Björn Gawellek (73.), 1:2 Peter Albers (80.)

SVP Bad Wilsnack/Legde – MTV Freyenstein 2:4 (1:3). - Die Gastgeber warten auch nach dem dritten Spiel weiter auf den ersten Punkt. - Tore: 0:1 Florian Eisermann (3.), 1:1 Matthias Fritze (17./Elfmeter), 1:2 Tobi Eckardt (34.), 1:3 Matthias Eggert (43.), 1:4 Eisermann (53.), 2:4 Andre Pattschull (81.).

SV Buckow – Rot-Weiß Gülitz abgesetzt. „Buckow hat das Spiel gegen Gülitz wegen Spielermangel abgesagt, es wird zum Sportgericht gehen“, sagte Staffelleiter Joachim Teichmann auf Anfrage. Vor dem Sportgericht wird übrigens in dieser Woche der Ausgang der Partie Buckow – Uenze verhandelt. Aufgrund von Spielermangel hatte Buckow vom Gegner zwei Akteure für diese Begegnung ausgeliehen. Im Gegenzug wurden den Buckowern dafür zwei der insgesamt vier erzielten Tore nicht anerkannt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen