zur Navigation springen

Fussball : Kontertaktik befleckt weiße Weste

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Kreisliga West: Defensive SpG Gumtow/Glöwen fügt Reckenzin erste Niederlage zu

von
erstellt am 19.Mai.2015 | 08:25 Uhr

Staffelsieger Reckenziner SV musste in der Fußball-Kreisliga West mit dem 1:2 bei der SpG Gumtow/Glöwen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Am Tabellenende ist Veritas Wittenberge/Breese II nach dem 2:3 im Kellerduell gegen Cumlosen wohl nicht mehr vor dem Abstieg in die 1. Kreisklasse zu retten.

SpG Gumtow/Glöwen – Reckenziner SV 2:1 (1:1). Die Spielgemeinschaft stand tief in der eigenen Hälfte und setzte auf Konter. „Die Reckenziner waren zwar ständig am Drücker, aber unser Torwart Christian Sell hielt super und unsere Taktik ging auf“, freute sich Coach Normen Blaesing. Tore: 0:1 Benny Jerichow (25.), 1:1 Adrian Muxfeld (45./Strafstoß), 2:1 Patrick Hinz (70.).

Putlitzer SV – Hertha Karstädt 4:0 (1:0). „Die Putlitzer waren klar besser und hätten sogar noch höher gewinnen müssen“, hakte Hertha-Coach Oliver Melaus die Niederlage ab. Mit dem Spiel seiner „jungen Truppe“ war er weitgehend zufrieden: „Die Jungs haben sich gegen den Favoriten gut geschlagen.“ - Tore: 1:0 Marvin Harm (18.), 2:0 Matthias Otto (48.), 3:0 Nico Steffen (54.), 4:0 Otto (80.).

Einheit Perleberg II – Meyenburger SV II 1:0 (0:0). „Wir haben uns schwer getan gegen die zehn Meyenburger“, haderte Einheit-Coach Frank Neumann mit der Chancenverwertung seiner Elf. „Mario Lent verschoss sogar einen Elfmeter.“ Wacker-Schlussmann Stieven Dahse verhinderte eine höhere Niederlage. Tor: Nico Kanthak (72.).

Veritas Wittenberge/Breese II – SV Cumlosen 2:3 (1:2). Im Kellerduell landeten die Cumlosener einen verdienten Sieg, urteilte Veritas-Coach Alexander Wendler. „Sie haben uns mehrfach ausgekontert und waren nach der Pause sogar besser als wir.“ - Tore: 1:0 Lukas Mathea (13./Eigentor Axel Wöhlert), 1:1 Christoph Uller (15.), 1:2 Mathias Bandke (35.), 2:2 Daniel Waltinger (76.), 2:3 Philip Gerant (86.).

SV Groß Buchholz – SVP Bad Wilsnack/Legde 3:0 (1:0). Die bemühten Kurstädter brachen nach dem 1:1 ein. „Sie sind hinten einfach zu anfällig, dass haben wir genutzt“, lobte Coach Manuel Roeseler sein Stürmerduo. Sebastian Teut und Sören Zander hätten den Ausfall von Torjäger Dennis Jungsthöfel kompensiert. Bad Wilsnacks Routinier Stephan Michelis erklärte die achte Niederlage seines Teams in Folge: „Wir sind echt schlecht. Es läuft überhaupt nicht mehr rund bei uns.“ Tore: 1:0 Sebastian Teut (38.); 2:0, 3:0 Sören Zander (64., 90./Freistoß).

SV Blau-Weiß Lenzen – SV Wacker Beveringen 4:3 (1:0). Ein knapper, aber verdienter Heimsieg des Tabellen-Dritten. Die Gastgeber zeigten die bessere Spielanlage und erspielten sich ein Chancenplus, doch die auf Konter lauernden Gäste blieben bis zum Schlusspfiff des solide amtierenden Schiedsrichters Reinhold Glaser gefährlich und nutzten die Stellungsfehler in der Lenzener Abwehr zu drei Treffern. Tore: 1:0, 2:0 Pascal Marks (32., 50.), 2:1 Stefan Plutniok (60.), 3:1 Tobias Rumsch (68.), 3:2 Plutniok (76.), 4:2 Mark Gutke (88.), 4:3 Robby Behrens (Eigentor/90.).

Eiche 05 Weisen II – Rot-Weiß Gerdshagen 0:3 (0:2). Mit einer geschlossenen Leistung landeten die Gäste einen verdienten Sieg. - Tore: 0:1 Sebastian Zahn (38., Strafstoß), 0:2 Christian Külske (45.), 0:3 Björn Gawallek (82.). 



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen