zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

23. November 2017 | 03:10 Uhr

fussball : Kellerkinder überraschen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Fußball-Kreisliga West: Erste Saisonsiege für Cumlosen und Gumtow/Glöwen. Spitzentrio souverän

von
erstellt am 21.Okt.2014 | 08:41 Uhr

Die beiden Kellerkinder der Fußball-Kreisliga West sendeten am 7. Spieltag deutliche Lebenszeichen. Cumlosen (6:1 gegen Karstädt) und Gumtow/Glöwen (2:0 Meyenburg II) gelangen die ersten Saisonsiege. Das Spitzentrio Lenzen, Putlitz und Reckenzin kam zu souveränen Erfolgen.

SV Groß Buchholz – SV Blau-Weiß Lenzen 1:4 (1:4). Die Lenzener gingen früh in Front und bauten Mitte der ersten Halbzeit ihren Vorsprung, begünstigt durch Stellungsfehler in der Gastgeber-Abwehr, innerhalb von sechs Minuten weiter aus. Nach der Pause verflachte die Partie. Groß Buchholz fehlten die Mittel, um die nicht mehr ganz so zielstrebig agierenden Blau-Weißen in Bedrängnis zu bringen. Tore 0:1 Marcel Leutloff (Eigentor), 0:2 Jan Schneidert (18.), 0:3 Pascal Marks (21.), 0:4 Tobias Rumsch (24.), 1:4 Andy Holtz (43.).

SV Eiche 05 Weisen II – Einheit Perleberg II 3:2 (1:1). Die Weisener landeten nach eigener Aussage einen verdienten Sieg, weil sie nach der Pause die größere Anzahl an Torchancen hatten. Einige davon vereitelte der gute Einheit-Torwart Michael Path. Die Eiche-Reserve hatte lange Zeit daran zu knabbern, dass den Gästen kurz vor und kurz nach der Pause zwei Tore gelangen. Doch zwei Treffer von Rückkehrer Björn Neumann wendeten wieder das Blatt. - Tore: 1:0 Christopher Bress (13.), 1:1 Kenny Hacker (45.), 1:2 Tom Havemann (47.), 2:2, 3:2 Björn Neumann (72., 82.)

SV Prignitz Bad Wilsnack/ Legde – Reckenziner SV 1:5 (0:3). Die Gäste waren in allen Belangen das bessere Team. Sie hatten spielerische Vorteile und waren stets einen Schritt schneller am Ball. Bad Wilsnack kam durch den einzig richtig gut gelungenen Spielzug zum Ehrentreffer. - Tore: 0:1 Thomas Wiesecke (9.), 0:2, 0:3 Tommy Schmidt (20., 22.), 0:4 Michel Bieneck (53.), 0:5 Benny Jerichow (60.), 1:5 Dominik Kern (78.)

FSV Veritas Wittenberge/ Breese II – SV Rot-Weiß Gerdshagen 4:2 (1:0). Veritas II gewann die ruppige aber faire Partie verdient. Ein weiterer Wermutstropfen für Rot-Weiß war die Gelb-Rote Karte in der 78. Minute. Tore: 1:0 Marvin Swierczinski (12.), 1:1 Christian Külkse (52.), 2:1 Sebastian Ewert (54.), 2:2 Jens Ziebol (55.), 3:2 Alexander Helzel (63.), 4:2 Florian Artlich (80.).

Putlitzer SV – SV Wacker Beveringen 6:0 (4:0). Die Putlitzer entschieden das Spiel schon vor der Pause. Beide Teams beendeten die Partie nach Gelb-Roten Karten zu zehnt. Tore: 1:0 Paul Jaworski (3.), 2:0 Matthias Otto (19.), 3:0 Nico Steffen (20.), 4:0 Lukas Blumenthal (38.), 5:0 Jaworski (49.), 6:0 Otto (75.).

SV Cumlosen – SC Hertha Karstädt 6:1 (4:0). In den ersten 15 Minuten war Karstädt spielbestimmend. Dann traf Cumlosen zum 1:0 und die ersatzgeschwächten Gäste brachen auseinander. „Unseren jungen Spielern fehlt eben noch die Erfahrung“, hakte Hertha-Coach Oliver Melaus die Partie ab. Tore: 1:0 Marcel Knaak (25.), 2:0, 3:0 Philipp Gerant (35., 38.), 4:0 Christoph Uller (45.), 5:0 Mathias Bolz (46.), 5:1 Dirk Wernicke (88./Strafstoß), 6:1 Uller (90.).

SG Gumtow/Glöwen – Meyenburger SV Wacker II 2:0 (0:0). In der 1. Halbzeit präsentierten sich beide Teams schwach. „Nach der Pause waren wir dann deutlich besser, haben hinten nichts zugelassen und gewannen verdient. Das wurde ja auch Zeit“, kommentierte Coach Normen Blaesing den ersten Sieg der Spielgemeinschaft. - Tore: 1:0 Marcel Lietzke (50.), 2:0 Hannes Peuker (70.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen