zur Navigation springen

Fussball : Jerichow macht den Unterschied

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin entführt Reckenzin dank dreier Tore seines Torjägers die Punkte aus Weisen

Am 19. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin baute Spitzenreiter Kyritz den Vorsprung auf Rang zwei auf 18 Zähler aus, da Alt Ruppin in Hoppenrade den Kürzeren zog. Im Prignitzderby entführte Reckenzin verdient die Punkte aus Weisen.

Eiche 05 Weisen – Reckenziner SV 2:4 (1:1). Die Gäste gingen schnell durch Benny Jerichow in Führung (4.), verpassten es trotz guter Chancen aber, den zweiten Treffer nachzulegen. Nach einer halben Stunde steigerten sich die 05er und kamen durch Kevin Lechleitner zum Ausgleich (37.). Auch nach dem Seitenwechsel erwischte der RSV den besseren Start. Mit einem Doppelschlag (51., 53.) brachte Jerichow seine Farben wieder in Front. Weisen berappelte sich. Nachdem Gordon Lahno einen Strafstoß über das Tor gedroschen hatte, gelang Benjamin Schulz der Anschlusstreffer (67.). „Danach hätte das Spiel vielleicht kippen können“, so Eiche-Coach Ronny Hohn. Doch nur drei Minuten später stellte Felix Krüger nach einem „haarsträubenden Fehler“ (Hohn) in der Weisener Hintermannschaft den Endstand her. „Reckenzin hat verdient gewonnen. Wir haben nur 20 Minuten lang normal gespielt“, gab Hohn zu Protokoll.

Pankower SV Rot-Weiß – SV Blumenthal/Grabow 2:2 (1:1). Der Gast ging schnell in Front, dann kam Groß Pankow. Nach der Pause war Blumenthal wieder stark, verschoss aber einen Elfmeter. Am Ende ein gerechtes Remis, dass den auch im sechsten Rückrundenspiel unbesiegten Pankowern nicht wirklich weiter half. Tore: 0:1 Stefan Keiling (10.), 1:1 Hanes Krüger (42.), 2:1 Daniel Reinhardt (70.), 2:2 Jens Alms (85.).

Putlitzer SV – Stahl Wittstock 2:3 (0:2). Stahl lag nach gut einer Stunde klar vorn. Den nie aufgebenden Gastgeber gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer. Tore: 0:1 Calvin Hahn (38.), 0:2, 0:3 Oliver Gießel (40., 61.), 1:3 Marvin Guthke (82.), 2:3 Paul Jaworski (90.+2.).

SV Rot-Weiß Kyritz – SG Gumtow/Glöwen 3:1 (1:0). Ein Arbeitssieg des Tabellenführers gegen das Schlusslicht. Die Gäste machten es dem Favoriten sehr schwer, doch mehr als der zwischenzeitliche Ausgleich gelang ihnen nicht. Tore: 1:0 Sven Streese (15.), 1:1 Marco Fibian (49.), 2:1 Daniel Bruns (57.), 3:1 Streese (69.).

SV Garz/Hoppenrade – Eintracht Alt Ruppin 3:1 (0:1). Den nur zu elft angereisten Gäste spielte die schnelle Führung durch Patrick Horn (7.) zunächst in die Karten. Nach der Pause wurde Garz stärker und drehte die Partie mit einem Doppelschlag durch Christian Szczech (51.) und Patrick Ortlieb (55.). In der 65. Minute wurde ein strammer Distanzschuss von Johannes Schulze von Gästespieler Philip Stegemann zum 3:1 ins eigene Tor abgefälscht. Als Eintrachts Dargelis nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt wurde (74.), war die Partie entschieden.

Blau-Weiß Walsleben – SV Schönberg 7:2 (4:0). Tore: 1:0 Christoph Hohenwald (5.), 2:0 Pierre John (16.), 3:0 Steven Damis (42.), 4:0 Sebastian Krüger (45.+1.), 4:1 Kevin Jerke (47.), 4:2 Martin Schumacher (50./FE), 5:2 Hohenwald (51.), 6:2 Robert Drews (61.), 7:2 Hohenwald (63.).

Union Neuruppin II – Zernitzer SV 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Robert Erdmann (38.), 2:0 Silas Adermann (40.), 3:0 Martin Herrmann (62.), 4:0 Adermann (78.).

 

zur Startseite

von
erstellt am 25.Apr.2017 | 07:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen