Fussball : Jens Bartkowiak führt weiter das Kommando

Der PHC Wittenberge: Ingo Lipinski (Vizepräsident), Martin Hückel, Mathias Richter, Chris Rosentreter, Benjamin Görtler, David Krabbe, Ngoc Anh Nguyen, Bastian Prieß, Hannes Fieseler, Martin Giske, Markus Walter, Benjamin Peter, Christopher Böcker, Detlef Bebber (Betreuer), Marcin Feliks (Trainer, stehend von links). Stephan Neutmann, Steffen Tonello, René Jahns (vordere Reihe v.l.). Es fehlen Tobias Jüchert, Christian Walenciak, Patrick Cesla und Irek Kaczmarczyk.
1 von 2
Der PHC Wittenberge: Ingo Lipinski (Vizepräsident), Martin Hückel, Mathias Richter, Chris Rosentreter, Benjamin Görtler, David Krabbe, Ngoc Anh Nguyen, Bastian Prieß, Hannes Fieseler, Martin Giske, Markus Walter, Benjamin Peter, Christopher Böcker, Detlef Bebber (Betreuer), Marcin Feliks (Trainer, stehend von links). Stephan Neutmann, Steffen Tonello, René Jahns (vordere Reihe v.l.). Es fehlen Tobias Jüchert, Christian Walenciak, Patrick Cesla und Irek Kaczmarczyk.

Veritas-Trainer bekommt mit Detlef Bebber einen weiteren Assistenten zur Unterstützung

von
18. Januar 2016, 20:06 Uhr

Jens Bartkowiak bleibt in der Rückrunde der Fußball-Landesklasse West hauptverantwortlicher Trainer des FSV Veritas Wittenberge/ Breese. Künftig stehen zwei assistenten an seiner Seite. Neben Detlef Fenske unterstützt ab sofort der Co-Trainer der Handballer des PHC Wittenberge, Detlef Bebber, den langjährigen Veritas-Spieler und Co-Trainer Bartkowiak bei Training und Organisation.

„Ich wollte eine Teamlösung. Die Arbeit soll auf mehreren Schultern verteilt werden. Wir sind zufrieden und glauben, eine gute Lösung gefunden zu haben. Jetzt können wir mit Klarheit und einer positiven Grundstimmung in die Rückrunde gehen“, erklärte Jens Bartkowiak gegenüber dem „Prignitzer“.

Die Suche nach einem Nachfolger für Trainer Swen Bober, der im Dezember von seinem Amt zurücktrat, blieb bislang ohne Erfolg. „Ich habe Gespräche mit vielen Kandidaten geführt, die meiner Meinung nach zur Mannschaft passen. Leider bekam ich viele Absagen“, berichtete Bartkowiak.

Detlev Bebber ist seit längerer Zeit in verschiedenen Rollen im Trainerstab der PHC-Handballer tätig. Mit ihm stiegen die Herren des Vereins bis in die Brandenburgliga auf. „Wir setzen vor allem auf seine emotionalen und motivierenden Fähigkeiten. Und vielleicht bekommen die Jungs durch ihn einen neuen Reiz“, sagte Jens Bartkowiak zu seinem „Neuzugang“. Der vielleicht nicht der letzte ist. Eventuell kommt noch ein weiterer Betreuer hinzu. „Aber für die sportliche Seite bin weiterhin ich verantwortlich“, fügte der 42-Jährige hinzu.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen