Fussball : Insgesamt 131 Teams in 21 Ligen

Der Fußballnachwuchs im Kreis steigt laut Rahmenterminplan am 24./25. August in den Spielbetrieb der Saison 2019/20 ein.
Der Fußballnachwuchs im Kreis steigt laut Rahmenterminplan am 24./25. August in den Spielbetrieb der Saison 2019/20 ein.

Kreis Prignitz/Ruppin veröffentlicht aktualisierten Entwurf der Staffeleinteilung im Nachwuchs

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
30. Juli 2019, 23:11 Uhr

Die Planungen beim Fußballkreis Prignitz/ Ruppin (FKPR) für die Saison 2019/20 laufen weiter auf Hochtouren. Der FKPR-Vorsitzende und kommissarischer Vorsitzender des Jugendausschusses Mike Schläger hat die aktualisierte und vorläufige Einteilung der Staffeln im Nachwuchsbereich veröffentlicht. Insgesamt 131 Mannschaften (im Vorjahr: 125) in sieben Altersklassen nehmen in 21 Ligen die Spielzeit in Angriff. Saisonauftakt in den Ligen der A- bis F-Junioren ist laut Rahmenterminplan der 24./25. August.

Die A-Junioren spielen in dieser Saison mit zehn Teams. Neu ist hier der FSV Veritas Wittenberge/Breese. „Sie rücken von der B-Junioren in die A-Junioren-Staffel auf“, sagte Mike Schläger. Gespielt werden 18 Spieltage mit Hin- und Rückspiel in der Liga. Im Pokal gibt es eine einfache Runde. Wichtig: Es dürfen keine C-Juniorenspieler eingesetzt werden.

In der Spielklasse der B/C-Junioren sind neben den vier C-Juniorenteams jetzt eine 9er B-Juniorenmannschaft und der FSV Blau-Weiß Rheinsberg (B/C) mit einer gemischten Mannschaft (w/m) am Start. „Weil jetzt nur noch sechs Mannschaften spielen, werden wir eine Dreierrunde spielen. Das ist ein Spieltag mehr im Plan als vorher“, erklärte der FKPR-Vorsitzende. Am Ende der Saison wird der B-Junioren Kreismeister und der C-Junioren-Kreismeister aus den Spielen gegeneinander ermittelt und hat dann ein Aufstiegsrecht. Im Pokal spielen B- und C-Junioren extra den Sieger aus. Bei den B-Junioren gibt es gleich ein Finalspiel am Pokalendspieltag. Die C-Junioren spielen zwei Halbfinals (kein Rückspiel). Bei C-Juniorenspielen gegeneinander dürfen D-Junioren eingesetzt werden, bei den Spielen gegen die zwei B-Juniorenteams nicht.

Die C-Junioren spielen mit zwölf Mannschaften – eingeteilt in zwei regionalen Staffeln mit je sechs Teams – auf verkleinertem Großfeld. „Es wird eine Dreierrunde mit insgesamt 15 Spieltagen ausgetragen, plus Meisterschaftsendspiel und der Pokal als einfache Runde“, fügte Schläger hinzu.

Bei den D-Junioren starten 19 Teams in vier Staffeln. Nach der Vorrunde mit Hin- und Rückspiel spielen die beiden Erstplatzierten jeder Staffel in der Meisterrunde mit Hin- und Rückspiel um den Meistertitel. Die erspielten Punkte vom Gegner der Vorrundenstaffel werden mitgenommen. Die anderen Teams spielen in zwei regionalen Platzierungsstaffeln mit dem gleichen Ablauf wie in der Meisterrunde.

Bei den E-Junioren erhöhte sich die Anzahl der Teams gegenüber der Vorsaison auf 34. Nach der Vorrunde (Hin- und Rückspiel) ziehen die beiden Erstplatzierten jeder der sechs Staffeln in die Meisterrunde ein und spielen einmal gegeneinander. Wie bei der D- werden auch bei der E-Jugend Platzierungsrunden mit regionalen Staffeln gebildet.

Die F-Junioren 1:4 und 1:6 spielen in jeweils zwei Staffeln eine Hin- und Rückrunde aus. Die Staffelsieger ermitteln in einem Endspiel den Kreismeister.

Bei den G-Junioren (Bambini) haben 16 Mannschaften gemeldet. „Gespielt wird in Turnierform plus Endspielturnier. Der Staffelleiter hat entschieden, in zwei Staffeln mit je acht Mannschaften zu spielen. Die Einteilung dazu hat er bereits an alle Vereine geschickt“, so Schläger. Zunächst waren in dieser Klasse drei Staffeln vorgesehen. siehe Einteilung


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen