In Potsdam nichts zu holen

Vincent Lau und die Herren des ESV Wittenberge kassierten in der Landesliga zwei Auswärtsniederlagen in Potsdam und weisen jetzt 12:12 Punkte auf.
Vincent Lau und die Herren des ESV Wittenberge kassierten in der Landesliga zwei Auswärtsniederlagen in Potsdam und weisen jetzt 12:12 Punkte auf.

Tischtennis: ESV-Landesligateam verliert beide Spiele / Groß Pankow bezwingt Schlusslicht

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
20. Februar 2019, 23:11 Uhr

Überwiegend im Mittelfeld und in unteren Tabellenregionen halten sich derzeit die Prignitzer Tischtennisteams in ihren Spielklassen auf Landesebene auf. Einige Mannschaften müssen vor dem letzten Saisondrittel noch zittern.

Zum Auftakt der Serie von fünf Auswärtsspielen in Folge kassierte der ESV Wittenberge in der Landesliga zwei Niederlagen. Bei Einheit Potsdam III unterlagen die Elbestädter 5:10. Allerdings gingen sieben der 15 Duelle über fünf Sätze. Davon konnte der ESV nur zwei für sich entscheiden. Fünf gingen an die Gastgeber. Die Punkte für Wittenberge holten Kevin Beckendorf, Vincent Lau (je 2) und Jan Sawallisch.

Gegen Einheit Potsdam II gab es dann ein 7:10. Hier sammelten Alexander Krüger (3) sowie Beckendorf und Lau (je 2) die Zähler für den ESV.

In der 3. Landesklasse Prignitz/Ruppin gelang am Montagabend dem Pankower SV Rot-Weiß ein 10:3-Erfolg gegen den Groß Haßlower SV. Christian Garlin, Rüdiger Knöpfel (je 3,5), Lars Franiel (2) und Robert Hahlweg (1) punkteten gegen das Schlusslicht. Das hatte zuvor auch gegen den Pritzwalker SV III, ein Mitkonkurrent im Abstiegskampf, mit 8:10 verloren.

Schon morgen Abend geht es in dieser Spielklasse weiter. Drei Prignitzer Teams sind im Einsatz. Der ESV Wittenberge IV empfängt den SC Blauer Anker Kyritz II. Auswärts antreten müssen dagegen SIG Stepenitz (beim SV Schwarz-Rot Neustadt V) und der Pritzwalker SV III (beim SV Fehrbellin III).

Nach einwöchiger Pause nimmt die 1. Landesklasse Nord den Spielbetrieb wieder auf. Die beiden Prignitzer Teams treffen in ihren Heimspielen auf die Spitzenteams der Liga. Der Pritzwalker SV hat morgen den Tabellenführer SV Roskow zu Gast und der ESV Wittenberge II erwartet am Samstag (11 Uhr) den zweitplatzierten SV Blau-Weiß Wusterwitz.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen