zur Navigation springen

Sportlerumfrage : In Brandenburg kommt keiner an ihnen vorbei

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Vorletzte Runde der Kandidatenkür mit jungen Leichtathleten und einem Bodybuilder

von
erstellt am 18.Jan.2017 | 22:18 Uhr

Die Kandidatenkür bei der 24. Umfrage nach den beliebtesten und besten Sportlern der Prignitz geht heute in die vorletzte Runde. Mit Bodybuilder Riccardo Dankwardt und dem U12-Team der Leichtathletik-Gemeinschaft Prignitz stellen wir heute zwei weitere Nominierte vor. Damit bleiben von den insgesamt 21 Bewerbern in den fünf Kategorien zwei übrig, die in Wort und Bild präsentiert werden.

Noch bis zum 21. Januar (Samstag) können Sie, liebe Leserinnen und Leser, ihre Favoriten wählen. Und die Spannung steigt. Nachdem die Wahl zunächst eher schleppend begann, nahm die Anzahl der Stimmzettel, die die Redaktion erreichten, in den vergangenen Tagen (wie eigentlich immer) doch zu. In einigen der fünf Kategorien läuft es mittlerweile auf ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Bewerbern hinaus.

Nachdem Einsendeschluss werden die Stimmzettel in den Redaktionen ausgezählt. Das Ergebnis der Wahl wird auf der Sportgala des Kreissportbundes (KSB) Prignitz am 28. Januar in der Perleberger Rolandhalle bekanntgegeben. Für diese Veranstaltung sind noch Karten vorhanden. Es gibt sie beim KSB in der Perleberger Straße 20 in Wittenberge oder unter Telefon 03877 / 563956.

In der Kategorie Sportler ist Riccardo Dankwardt nominiert. Der Bodybuilder aus Beveringen meldete sich nach eineinhalb Jahren Pause auf der Wettkampfbühne zurück. Und das erfolgreich. Er siegte beim 2. Berliner Pokal in der Klasse bis 90 Kilogramm und holte sich auch die Trophäe für das beste Posing. Dankwardt hat sich seit seinem Sieg bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2014 in vielen Bereichen verbessert. „Das ist im Rücken-, Schulter- und Armbereich klar zu sehen, aber noch ausbaufähig“, meinte der ehrgeizige Ausnahmeathlet.

Das Nachwuchsteam U12 der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Prignitz steht in der Kategorie Nachwuchsmannschaft zur Wahl. Die jungen Sportler wurden im Spätsommer mit rund 500 Punkten Landesmeister. Einen derartigen großen Vorsprung gab es seit Einführung der Team-Landesmeisterschaften noch bei keiner Altersklasse beider Geschlechter. Zum Siegerteam gehörten unter anderem die beiden Perleberger Leif Bethmann, Luca Starck (M10) und Thore Schwartz sowie der Karstädter Tim Engel (M11), die diesenTriumph mit persönlichen Bestzeiten, Kreisrekorden oder auch Platzierungen unter den Top Ten in Deutschland untermauerten und bestätigten. Diesen Erfolg wiederholten die Prignitzer Jungen im Spätherbst beim Stützpunktpokal des Landes Brandenburg, als sie den Sportschulen aus Potsdam und Cottbus das Nachsehen gaben.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen