Spannende Partie im Beachvolleyball : Im Mixed wechselt die Führung

Karo Fehrmann (r.) kniet bei einer Ballannahme im Sand, beobachtet von Jenny Heinrich.
Karo Fehrmann (r.) kniet bei einer Ballannahme im Sand, beobachtet von Jenny Heinrich.

Claudia Felsch/ Michael Welk übernehmen in dieser Konkurrenz Platz eins

svz.de von
11. Juli 2018, 23:41 Uhr

Bei Halbzeit der Prignitzer Beachvolleyball-Kreisrangliste liegen Daniel Kretschmer/Tim Stuttkewitz bei den Herren mit 51 Punkten weiter an der Spitze. Es folgen Martin Neumann/ Martin Materne (43) sowie Andreas Kohls/Christian Greve (38). Bisher gingen 24 Duos an den Start.

Bei den Mixed-Teams gibt es dagegen ein neues Führungsduo. Claudia Felsch/ Michael Welk liegen nun mit 43 Punkten auf dem 1. Platz. Knapp dahinter lauern Hannah Dittmann/Carl Siegmann (40) und Jenny Heinrich/Karo Fehrmann. In der Wertung sind bisher 27 Teams.

Bei den Damen führen Jenny Heinrich/Karo Fehrmann mit 38 Zählern die Liste an. Den zweiten Rang belegen derzeit Nancy Rhode/Denise Beyer (21) vor Frieda Dittmann/Hannah Dittmann.

Am siebten und achten Spieltag gab es auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich mit 41 Mannschaften eine sehr gute Beteiligung. Eine Bereicherung waren die drei Teams aus Havelberg.

Bei den Herren gewannen am 7. Spieltag Stuttkewitz/ Kretschmer und Neumann/ Materne mit je fünf Erfolgen. Als sportlicher Leckerbissen erwies sich das Duell zwischen Mathias Besancon /Maik Dieckmann und Christoph Rogner/David Bartoll. Die beiden Erstgenannten siegten 29:27. Bestes Mixedpaar in dieser Runde waren Hannah Dittmann/Christian Greve mit sieben Erfolgen.

Den 8. Spieltag der Herren gestalteten Rogner/Bartoll mit sieben Siegen für sich. Dahinter folgten Stuttkewitz/ Kretschmer (6) und Krause/Welk (5). Glawe/Peuler setzten sich in einem guten Spiel 22:20 gegen Krause/ Welk durch. Kohls/Greve mussten alles geben, um gegen Neumann/Materne 22:20 zu gewinnen. „Es hat Spaß gemacht, gegen sie zu spielen. Das Team hat uns alles abverlangt“, erklärte Andreas Kohls.

Die Mixed-Konkurrenz an diesem Tag holten sich Fehrmann/Heinrich mit sieben Erfolgen. Auf dem zweiten Platz landeten drei Paare mit je sechs Siegen: Sandra Kossmann/Rico Trömer, Nike Drescher/André Zunft und Nadine Beier/Martin Ferch. Die längste Partie lieferten sich beim 22:24 Dittmann/Dittmann und Beier/Ferch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen