Junge Wittenberger Kicker triumphieren in Verlängerung : Im Doppelpack weiter

Veritas-Akteur Johannes Leeke (l.) zieht an einem Potsdamer Spieler vorbei.
Veritas-Akteur Johannes Leeke (l.) zieht an einem Potsdamer Spieler vorbei.

Veritas und Eiche nehmen erste Hürde im Junioren-Landespokal

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
25. August 2020, 22:00 Uhr

Zum Auftakt des Fußball-Landespokals im Nachwuchsbereich gelang den beiden Prignitzer Vertretern im Wettbewerb der A-Junioren, FSV Veritas Wittenberge/ Breese und Eiche 05 Weisen, der Sprung in die zweite Runde. Das schafften auch die C-Junioren des Pritzwalker FHV (3:0 gegen Schwedt). Ausgeschieden sind SpG Pritzwalk/Perleberg und Weisen bei den B-Junioren sowie Einheit Perleberg (D-Junioren).

Veritas Wittenberge/Breese – SpG Potsdamer Kickers/ SG Bornim 4:2 (1:1). Die Gastgeber waren das feldüberlegene Team und gingen auch verdient in Führung. Aber der Spielgemeinschaft aus Potsdam gelang vor der Pause mit ihrer ersten Chance der Ausgleich. Nach Wiederanpfiff stellte ein Gäste-Konter zum 1:2 die Partie auf den Kopf. Veritas erhöhte den Druck und wurde mit dem Ausgleich belohnt. Die Chance, die Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden, ließen die Platzherren ungenutzt. In der Verlängerung brachte ein Foulelfmeter die des Trainergespanns Ulf Brunnemann/ Christian Krause auf die Siegerstraße. - Tore: 1:0 Marten Blühtmann (24.), 1:1, 1:2, Niklas Elke (43., 52.), 2:2, 3:2 Robin Blum (71., 98./FE), 4:2 Oliver Blum (105.)

Grün-Weiss Ahrensfelde – Eiche 05 Weisen 0:5 (0:4). Der Brandenburgligist aus Weisen zog bei der Landesliga-Elf souverän in die nächste Runde ein. Nach der frühen Führung sorgte ein weiterer Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit zum 0:4 für mehr als eine Vorentscheidung. Die Gastgeber bescheinigten den Eichen, über 90 Minuten mit mehr Laufbereitschaft und Entschlossenheit überzeugt zu haben.- Tore: 0:1, 0:2 Tom Stolz (8., 13.), 0:3, 0:4 Hannes Haering (22., 26.), 0:5 Stolz (71.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen