Fussball-Kreisliga : Hertha kontert Eiche aus

Der Reckenziner Ralf Behn (r.) klärt den Ball vor Lenzens Tobias Marks (M.).
Der Reckenziner Ralf Behn (r.) klärt den Ball vor Lenzens Tobias Marks (M.).

Neun Bad Wilsnacker überraschen in Putlitz

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
09. Juni 2015, 08:02 Uhr

In der Fußball-Kreisliga West ging es am 25. und vorletzten Spieltag noch einmal sehr torreich zu. In sieben Partien fielen 36 Treffer. Nach erneuter Niederlage wird Schlusslicht Veritas II seine Position nicht mehr verbessern können.

SV Groß Buchholz – Veritas Wittenberge/Breese II 4:1 (2:0). Ein verdienter Erfolg der Gastgeber gegen das Schlusslicht. - Tore: 1:0 Sebastian Teut (2.), 2:0 Sören Zander (21.), 3:0 Ludwig Dohnert (51.), 4:0 Teut (61.), 4:1 Kevin Sebastian Roy Christoph (85.).

Eiche 05 Weisen II – SC Hertha Karstädt 2:4 (1:2). Am Ende eine klare Sache für die Herthaner. Allerdings waren die Eichen nach dem 2:2 dem Führungstreffer sehr nahe, ließen aber immer wieder gute Gelegenheiten liegen. Das nutzten die Gäste zu Konterchancen. - Tore: 1:0 Marcel Hackradt (5.),1:1 Sven Möller (10.), 1:2 David Greiner (23), 2:2 Steffen Stolz (60.), 2:3 Möller (65.), 2:4 Raik Wonneberger (80.).

SpG Gumtow/Glöwen – SV Cumlosen 3:3 (0:2). Die Elf aus Cumlosen musste nach ihrer 2:0- und 3:2-Führung das Remis akzeptieren. - Tore: 0:1 Martin Vollmer (14.), 0:2 Mathias Bolz (30.), 1:2, 2:2 Patrick Hinz (53., 63.), 2:3 Mathias Bolz (70.); 3:3 Hinz (75.).

Meyenburger SV Wacker II – Wacker Beveringen 4:2 (1:0). Die Meyenburger behielten gegen ersatzgeschwächte aber sehr gut mitspielende Beveringer die Oberhand. - Tore: 1:0 Matthias Dahse (43.), 2:0 Jörn Seedorf (61.), 2:1 Stefan Plutniok (70.), 3:1 Bryan-Andy Domagalska (79.), 3:2 Michael Gronau (85.), 4:2 Domagalska (86.).

Blau-Weiß Lenzen – Reckenziner SV 1:3 (0:2). In einem „Spiel auf Augenhöhe“, wie Lenzens Abteilungsleiter Ingo Stadler meinte, war für die Blau-Weißen „mehr drin“. Spielerisch bewegten sich die Gastgeber auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter, der zur Pause mit 2:0 führte. Im zweiten Abschnitt hatten die Lenzener leichte Vorteile und kamen zum Anschlusstreffer, doch die Gäste waren mit Kontern stets gefährlich und machten mit dem dritten Treffer kurz vor Spielende den Sieg endgültig perfekt. „Wir waren im Abschluss zu schwach, Reckenzin in dieser Beziehung einfach cleverer“, so Stadler weiter. - Tore: 0:1 Thomas Wieseke (20.), 0:2 Benny Jerichow (40.), 1:2 Tobias Rumsch (80.), 1:3 Jerichow (89.).

Putlitzer SV – SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde 2:2 (1:0). Ein gefühlter Erfolg der Kurstädter, die zu neunt beim „Vizemeister“ nach 0:2-Rückstand noch einen Zähler holten. - Tore: 1:0 Nico Steffen (39), 2:0 Mathias Teske (54.), 2:1 Stephan Michelis (72.) , 2:2 Markus Mißfeldt (87.).

Einheit Perleberg II – Rot-Weiß Gerdshagen 2:3 (2:2). Die Gäste egalisierten einen 0:2-Rückstand und setzten nach der Pause den Siegtreffer. - Tore: 1:0 Per Schönfelder (16.), 2:0 Paul Braun (35.), 2:1, 2:2 Rene Wölfli (36., 44.), 2:3 Christian Külske (50.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen