zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

14. Dezember 2017 | 17:41 Uhr

Hertha holt sich den Pokal

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Karstädter Männer gewinnen Lenzener Hallenfußballturnier vor dem ersten Gastgeberteam und Reckenzin

von
erstellt am 10.Jan.2017 | 07:08 Uhr

Die Männer von Kreisligist SC Hertha Karstädt haben das Hallenfußballturnier des SV Blau-Weiß Lenzen gewonnen. Im Finale besiegten die Herthaner das erste Team der Gastgeber mit 5:2. Dritter wurde der Reckenziner SV durch einen 4:1-Erfolg gegen Lenzen II. Dahinter folgten die Teams vom TSV Uenze, Dömitzer SV, Eintracht Ludwigslust, Schwarz-Weiß Eldena und Rot-Weiß Werben auf den weiteren Plätzen. Mit insgesamt 97 Turniertreffern ließen es die neun Teams am Samstagabend in der Lenzener Mehrzweckhalle ordentlich krachen.

Karstädt zog als Zweiter der nach der Absage von Titelverteidiger Polz nur mit vier Teams spielenden Staffel A hinter Lenzen I ins Halbfinale ein. Hier traf das Team um Dirk Wernicke auf den alten Rivalen aus Reckenzin, der sich in der Fünferstaffel B unbesiegt vor Lenzen II durchgesetzt hatte. Die 1:0-Führung des Kreisoberligisten durch Tommy Schmidt egalisierte Veit Gerigk fast postwendend. Benny Stech brachte den RSV erneut in Front, doch den jungen Herthanern gelang durch Paul Hufnagel erst der erneute Ausgleich und durch Gerigk der 3:2-Siegtreffer.

Das spannendste Turnierspiel hatten sich zuvor die beiden Lenzener Teams im ersten Halbfinale geliefert. Lenzen II ging durch Tore von Tobias Rumsch und Thomas Thater zwar mit 2:0 in Führung, musste aber noch in der regulären Spielzeit durch Tore von Marcel Jentzsch und Robby Behrens den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Nach einem nervenaufreibenden Neunmeterschießen fiel erst nach dem 24. Versuch die Entscheidung zu Gunsten von Lenzen I.

Die Lenzener Teams hatten dabei wohl ihr Pulver verschossen. Im Finale gegen Karstädt war bei Blau-Weiß I die Luft raus. Nachdem man sich in der Vorrunde noch 3:3 getrennt hatte, dominierten die Herthaner das Endspiel. Angus Schellknecht, Paul Hufnagel und Johannes Hein brachten die Gäste schnell mit 3:0 in Front. Die Blau-Weißen konnten durch Peter Weiland und Robby Behrens zwar noch einmal auf 2:3 verkürzen, doch dann machte Hein den Turniersieg der Karstädter mit zwei weiteren Toren endgültig perfekt. Auch das Spiel um Platz drei war am Ende eine klare Angelegenheit. Keeper Torsten Kraft und Benny Jerichow trafen beim 4:1-Sieg der Reckenziner gegen Lenzen II jeweils doppelt. Den Lenzener Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markierte Tobias Rumsch.

„Mit dem Abschneiden meiner beider Mannschaften bin ich absolut zufrieden“, kommentierte Lenzens Coach Enrico Niemann den Turnierausgang, während Karstädt-Betreuer Rayk Wonneberger seinem Siegerteam attestierte: „Die Jungs haben sich im Verlauf des Turniers von Spiel zu Spiel gesteigert.“

Bester Torschütze des Budenzaubers wurde Marcel Jentzsch vom ersten Lenzener Team mit sieben Treffern. Zum besten Torwart der Veranstaltung wählten die Mannschaftsverantwortlichen mehrheitlich Torsten Kraft (Reckenzin).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen