zur Navigation springen

Fussball : Heimdebakel für den TSV Uenze I

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Schlusslicht der Fußball-Kreisoberliga hat nach 0:5 gegen Maulwürfe Neuruppin nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt

von
erstellt am 26.Mai.2015 | 10:19 Uhr

Am Pfingstwochenende wurden, neben den Pokalendspielen, bei den Männern des Fußballkreises Prignitz/Ruppin auch einige Punktspiele ausgetragen. In der Kreisoberliga musste Schlusslicht Uenze in einer vorgezogenen Partie des 26. Spieltages eine deutliche Heimpleite einstecken und hat so wohl nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

TSV Uenze 04 – RSV Maulwürfe Neuruppin 0:5 (0:3). Der TSV konnte die ersten 20 Minuten noch ausgeglichen gestalten, doch nach einem umstrittenen Foulelfmeter gingen die Gäste durch Dominik Reitz in Führung (19.). Nachdem Oswaldo Proenca den zweiten Treffer markiert (24.) und TSV-Kapitän Stephan Kissmann nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte gesehen hatte (29.), traf Sebastian Ruthert in der 39. Minute zum 0:3-Pausenstand. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff überlupfte Ruthert den Uenzer Torwart Manuel Zeggel aus gut 25 Metern – 0:4. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte Stefan Schröder mit dem fünften Treffer für Neuruppin (69.). TSV Coach-Christian Kube meinte nach der Partie: „Wir hatten zu keinem Zeitpunkt die Kontrolle über das Spiel. Das Spiel war nach der Gelb/Roten Karte bereits entschieden. Nun gilt es in den letzten beiden Punktspielen sich ordentlich zu präsentieren. “

Keinen Sieger gab es im Nachholspiel der Kreisliga West.

SV Rot-Weiß Gerdshagen – SpG Gumtow/Glöwen 2:2 (1:1). In dieser Nachholpartie fehlte dem Gast das für einen Sieg nötige Glück. Per Strafstoß hatte Gerdshagen vorgelegt, nach dem Ausgleich gelang auch der Spielgemeinschaft per Elfmeter der Führungstreffer. Ein Eigentor kostete den Gästen dann jedoch zwei Punkte. Beide Teams setzten damit ihre Erfolgsserie (7 Spiele in Folge ohne Niederlage) fort. Tore: 1:0 Sebastian Zahn (31./Strafstoß), 1:1 Jastin Leest (41.), 1:2 Kevin Specht (72./Strafstoß), 2:2 Tim Fanzlau (77./Eigentor).

In den beiden Spielen der 1. Kreisklasse West feierten die Gastgeber Heimsiege.

Berger SV – Pritzwalker FHV 3:2 (0:0). In Berge sahen die Zuschauer ein gutes Spiel ihres BSV gegen eine mit Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkte Pritzwalker Reserve. Nach torloser erster Halbzeit brachte Marcus Krüger die Gastgeber mit einem Foulelfmeter (52.) in Führung. Vier Minuten später erzielte Vladimir Vladimirov ebenfalls per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich. Mit einem Doppelschlag schoss Tommy Achterberg (75., 82.) den Tabellen-Zweiten auf die Siegerstraße. Den Gästen, die Jonas Ben-Cadi durch eine Verletzung verloren, gelang durch Yulian Vladimirov nur noch der Anschlusstreffer. „Insgesamt gesehen hatten wir schon die besseren Chancen. In der Schlussphase haben wir sie ausgekontert“, sagte BSV-Trainer Reiner Müller.

TSV Uenze 04 II – TuS Dallmin 4:0 (0:0). Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kamen die Uenzer Reserve nach der Pause zum verdienten Sieg. Im Tor der Gastgeber stand der 52-jährige Frank Schümann, der sich wegen der Torhüterausfälle kurzfristig zur Verfügung stellte und eine gute Leistung bot. – Tore: 1:0 Thomas Klein (62.), 2:0 Sebastian Kölle (68.), 3:0 Christian Werner (80.), 4:0 Klein (81.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen