Leichtathletik : Halle, Rasen und zurück

Laurens Kraft(M.) gewann in der WK 12 mit der Staffel des SC Hertha Karstädt den Kreistitel.   Fotos: oliver knoll (3)
1 von 3
Laurens Kraft(M.) gewann in der WK 12 mit der Staffel des SC Hertha Karstädt den Kreistitel. Fotos: oliver knoll (3)

Karstädter Laurens Kraft Dreierhop- und Staffel-Kreismeister – dazwischen siegt er mit seinem Fußballteam

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
18. November 2019, 21:29 Uhr

Einen nicht alltäglichen Wettkampf erlebte Laurens Kraft vom SC Hertha Karstädt bei den Hallenkreismeisterschaften der Leichtathleten in der Karstädter Löcknitzhalle. Zunächst siegte er im Dreierhop der M 10. Dann wechselte er schnell die Sportkleidung und kickte auf dem Sportplatz neben der Halle für die Karstädter E-Junioren. Mit Erfolg. 6:2 hieß es gegen Weisen. Im Anschluss ging es für Laurens zurück in die Halle. Dort lief er mit der Karstädter Staffel über vier mal eine Runde zum Sieg. „Beide gleich gut“, antwortete der junge Athlet auf die Frage, welche Sportart ihm besser gefällt, diplomatisch.

Zurück zum Dreierhop: In der Altersklasse 11 der Mädchen kamen gleich drei Sportlerinnen auf die Weite von 6,04 m. Dank des besten zweiten Versuchs gewann Eleni Holzwarth (Hertha Karstädt) Gold vor Annabelle Köhler (Einheit Perleberg) und Charlott Kahr (ESV Wittenberge).

„Die Leistungen im Dreierhop bewerte ich als sehr hoch. Es waren viele Sprünge über sechs Meter dabei. Im Sprint gab es diesmal keine herausragende Zeit. Insgesamt eine gute Beteiligung. Vor allem bei den Rundenläufen“, freute sich Axel Richert. Der Trainer des SC Hertha Karstädt hatte als Organisator mit seinem Team die Titelkämpfe im Griff.

Daniel Riedner von der LG Prignitz war der erfolgreichste Athlet. Er gewann in der Altersklasse Jugend M 12 den 30-Meter-Sprint, den Vier-Runden-Lauf, den Dreierhop und das Medizinballstoßen. Mit Chiara Holm (W7), Henry Quirling (M9) und Philipp Dietrich (M11/alle Karstädt) gab es drei Sportler, die jeweils drei Titel holten.

Gute Organisation, prima Stimmung und 110 ehrgeizige Athleten. Die Kreismeisterschaften der jungen Athleten im Alter von sechs bis 13 Jahren machten Spaß. Von den 60 zu vergebenen Titeln gingen 30 an die Gastgeber. Die LG Prignitz stellte in den Altersklassen ab zwölf Jahren 16 Kreismeister, der SSV Einheit Perleberg deren zwölf. Zwei Titel holte der ESV Wittenberge.

Mit einer silbernen Auszeichnung ist durchaus auch ein Platz ganz oben auf dem Podium drin. Dort stand Erhard Granzow, Vorsitzender des Kreisverbandes Leichtathletik. Für seine Verdienste um diese Sportart erhielt er die silberne Ehrennadel des Landessportbundes. Überreicht von seinem Stellvertreter Matthias Schilke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen