Fußball-Landesklasse West : Gülitz lässt zu Beginn zu viel liegen

Der Gülitzer Torjäger Andy Wolgast (l.) im Duell mit dem Golmer Ludwig Hakenbeck.
Der Gülitzer Torjäger Andy Wolgast (l.) im Duell mit dem Golmer Ludwig Hakenbeck.

Rot-Weiß vergibt bei 1:3-Heimniederlage gegen Golm in der ersten Hälfte Hochkaräter / Ajdarpasic gelingt später Ehrentreffer

von
06. Mai 2018, 22:33 Uhr

Die kleine Erfolgsserie von Rot-Weiß Gülitz in der Fußball-Landesklasse West mit vier Siegen in Folge ist beendet. Gegen den starken Aufsteiger Grün-Weiß Golm gab es eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage.

Beide Teams begannen die Begegnung mit offenem Visier. Andy Wolgast jagte einen Freistoß aus 22 Metern an die Unterkante der Latte und hatte Pech, dass der Ball nicht ins Tor sprang. In dieser Szene zeigte auch der Golmer Torwart Torsten Schmidt seine Extraklasse. Er entschärfte den Nachschuss von Leonard Tseke sehenswert. Auf der anderen Seite hatten auch die Gäste nach einem Fehler von Mursel Ajdarpasic die hundertprozentige Gelegenheit zur Führung. Jeff Salpeter schloss aber nicht zielstrebig genug ab, sodass Ajdarpasic den Ball wenige Zentimeter vor der Linie klären konnte.

Nach dieser turbulenten Anfangsphase neutralisierten sich beide Mannschaften . In der 32. Minuten hatten die 70 Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen. Nach einer Hereingabe von Andy Wolgast stand Leonard Tseke am zweiten Pfosten mutterseelenallein, aber Torsten Schmidt verhinderte den sicheren Treffer. Kurz vor der Halbzeit erhielten die Gäste einen schmeichelhaften Freistoß. Jan Großer (44.) köpfte die genaue Flanke zum 0:1 ein.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Golmer sicherer und präziser. Jan Großer (53.) münzte diese Überlegenheit nach einer Ecke in das 0:2 um. Die Gastgeber versuchten sich noch einmal in das Spiel zu kämpfen, aber kassierten blad den endgültigen K.O.. Conrad Mantei (59.) schloss einen Konter mit einem Schuss in den Winkel mit dem schönsten Treffer des Tages ab.

Den Schlusspunkt setzten die Gülitzer. Nach einem schönen Anspiel von Patrick Gruel war Andy Wolgast nur durch ein Foul von Torsten Schmidt zu stoppen. Der Schlussmann hatte Glück, dass der gut leitende Schiedsrichter Andre Schuler es in dieser Szene bei einer Verwarnung beließ. Den Strafstoß verwandelte Mursel Ajdarpasic (87.) sicher.

„Golm war der erwartet starke Gegner. Glückwunsch nach Potsdam – Schade, dass wir unsere Hochkaräter nicht genutzt haben. Ansonsten wäre es ein anderes Spiel geworden“, sagte der Gülitzer Trainer Lars Kruse. Weiter geht es für die Rot-Weißen bereits am Donnerstag (Herrentag)im Halbfinale des Kreispokals beim Lindower SV Grün-Weiß.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen