Groß Buchholz schießt in 20 Minuten Hertha ab

Fußball-Kreisliga: Roeseler-Elf besiegt Karstädt 7:2 / Gülitz und Uenze feiern Auswärtssiege

von
24. März 2014, 11:39 Uhr

In der Fußball-Kreisliga setzte sich Tabelllenführer Rot-Weiß Gülitz mit 2:1 beim SV Garz/Hoppenrade durch. Verfolger Uenze gewann 2:0 in Gumtow. Die Partie Cumlosen gegen Gerdshagen wurde wegen eines Trauerfalls abgesagt.

SV Groß Buchholz – Hertha Karstädt 7:2 (2:1). „Wir machten in den ersten 30 Minuten gut Ballett und gingen mit der ersten Möglichkeit in Führung. Dann haben wir uns aber auf dem Vorsprung ausgeruht“, fasste Manuel Roeseler, der Coach der Groß Buchholzer, die erste Halbzeit zusammen. Kurz vor der Pause fiel das 2:1. Nach dem Seitenwechsel sorgte Michael Appel für Ordnung im Groß Buchholzer Spiel. In einer 20-minütigen Druckphase saß fast jeder Torschuss der Randperleberger. Tore: Oliver Schumann, Dennis Jungsthöfel (3), Sebastian Teut, Sören Zander (2) / Andy Zippel, David Nörren.

Pankower SV Rot-Weiß – Reckenziner SV 1:1 (0:1). In der ersten Halbzeit hatten die Reckenziner leichte Vorteile, Kenny Stibbe erzielte das 0:1 (42.). Nach der Pause waren die Groß Pankower klar besser, aber nur Daniel Bernecker traf zum 1:1 (65.). Ein Tor der Groß Pankower wurde wegen Abseitsposition nicht anerkannt.

Putlitzer SV – Wacker Beveringen 1:3 (0:1). Wacker spielte druckvoller nach vorn und führte zur Pause mit 1:0. Nach dem Wiederanpfiff drängten die Putlitzer auf das 1:1. Stattdessen trafen aber die Gäste zum 0:2. Nachdem 1:2-Anschlusstreffer versuchten beide Mannschaften noch einmal alles, doch nur Beveringen traf. Tore: 0:1 Danny Lindenberg (45.), 0:2 Christoph Kremp (57.), 1:2 Paul Jaworski (62.), 1:3 Stefan Plutniok (86.).

SV Garz/Hoppenrade – Rot-Weiß Gülitz 1:2 (0:1). „Diego Zimmermann hielt uns aber mit klasse Paraden im Spiel“, sagte Hoppenrades Trainer Jan Schülke, der selbst mitspielen musste. Als er nach der Pause Milan Glißmann einwechselte, zog der das Spiel an sich. Kevin Grund (Garz) und Marvin Guthke (Gülitz) sahen die Gelb-rote Karte. Tore: 0:1 Andreas Hoppe (22.), 0:2 Martin Dolling (56.), 1:2 Milan Glißmann (66.).

Blau-Weiß Lenzen – SV Demerthin 0:2 (0:1). In der niveauarmen Partie gingen die Gäste durch Andreas Kerger (21.) in Front. Obwohl Demerthin nach der Ampelkarte für Stephan Fenger die letzte halbe Stunde in Unterzahl agierte, gelang Danny Tessmer gegen ganz schwache Lenzener per Konter das 0:2 (70.).

SG Gumtow – TSV Uenze 0:2 (0:0). Das Spiel wurde mit 45 Minuten Verspätung angepfiffen. Mit einem Lupfer überwand Christian Freye (47.) Gumtows Torwart das erste Mal. Christian Mewes erzielte dann mit einem Befreiungsschlag (58.) aus der eigenen Hälfte das 2:0. .

SV Sadenbeck – Blau-Weiß Dannenwalde 2:1 (2:0). „Die Sadenbecker trafen zweimal. Wir verloren durch unser Gemecker den Faden“, sagte Dannenwaldes Spielertrainer Andreas Schwarz. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener. Blau-Weiß gelang jedoch nur das 2:1, das 2:2 (75.) fiel aus dem Abseits. Tore: 1:0 Remo Zerbian, 2:0 Michael Kobus / Stefan Schwarz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen